Eine natürlich verjüngte Fichte auf einer Sturmholzfläche; hier soll ein klimastabiler Mischwald entstehen.
Heidrun Mitze | am

Mehrere-Millionen-Bäume-Programm

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner fordert ein "Mehrere-Millionen-Bäume-Programm" zur Wiederaufforstung.

Wie Klöckner der Nachrichtenagentur dpa mitteilte, soll es helfen, die deutschlandweit durch Dürre, Stürme, Schädlingsbefall und Waldbrände entstandenen Waldverluste von insgesamt 100.000 Hektar auszugleichen.

Der Nachwuchs im Wald muss vielerorts vor dem Wild geschützt werden, was die Aufforstung verteuert.

Im Rahmen des Programms sollen mehrere Millionen Bäume gepflanzt werden. Die Mittel dafür könnten aus Sicht der Ministerin aus dem Energie- und Klimafonds (EKF) der Bundesregierung kommen.

Der EKF hat 2019 ein Volumen von 4,5 Milliarden Euro. Ein Bestandteil des EKF ist der sogenannte Waldklimafonds, mit dem die Anpassung der Wälder an den Klimawandel gefördert wird.

 

 

 

 

Mit Material von dpa
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Unkraut einfach weglasern - neue Möglichkeiten in der Landwirtschaft
  • Der Putenmarkt reagiert drastisch auf hohe Futterkosten und niedrige Erlöse
  • Das Winterprogramm der Niedersächsischen Landjugend ist da!
  • Investoren bedrängen Landwirte: Freiflächen-Photovoltaik

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen