Baumstämme
Heidrun Mitze | am

Niedersachsen: 1,2 Mio. für Waldschäden nach Extremwetter

Nach Waldschäden durch extreme Wetterereignisse gibt es zusätzliche Mittel vom Bund. Wieviel Niedersachsen erhält.

Niedersachsens Forsten sind durch Extremwetterereignisse in den vergangenen Monaten zum Teil schwer geschädigt.

Der Bund stellt jetzt zusätzliche Mittel in Höhe von 25 Millionen Euro für die Bewältigung der Folgen der Extremwetterereignisse im Wald bereit.

Zusätzliche Bundesmittel für die Forstwirtschaft

Wie ML-Staatssekretär Rainer Beckedorf mitteilte, werden die zusätzlichen Bundesmittel der Forstwirtschaft über den neuen Fördergrundsatz F im GAK-Rahmenplan („Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“) zur Verfügung gestellt.

Sie werden verteilt über die kommenden fünf Jahre, also jährlich 5 Millionen Euro. Die Länder müssen diesen Betrag mit 40 Prozent kofinanzieren.

1,2 Millionen Euro für Niedersachsen

Niedersachsen erhält einen GAK-Mittelanteil von 700.000 Euro pro Jahr und kofinanziert diesen mit 500.000 Euro aus dem Landeshaushalt.

Insgesamt stehen somit hierzulande weitere 1,2 Millionen Euro pro Jahr für die Bewältigung der Waldschäden zur Verfügung.

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Fleischbranche am Scheideweg
  • Agrarpolitik: Ergebnisse aus dem Verbraucherschutzbericht
  • Betriebsführung: Den Überblick über die Finanzen behalten
  • Energie: Biogasmotoren bei Hitze schützen
  • Pflanzenbau: Schädlinge im Raps bekämpfen
  • Leben auf dem Land: So lernen Kinder richtig radeln

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen