Besucher auf der Messe Heizen mit Holz
Heidrun Mitze | am

Nienburg: "Heizen mit Holz" findet statt

In Leese steht die Ampel auf Grün. Die Traditionsmesse "Heizen mit Holz" kann am 24. und 25. Oktober stattfinden, wenn auch mit zahlreichen Coronaschutz-Auflagen.

Bei herbstlichen Messen, die sich überwiegend im Freien abspielen, entscheidet oft das Wetter über den Erfolg. Doch in diesem Jahr ist das anders: Eine Ausstellung kann überhaupt nur dann durchgeführt werden, wenn sie draußen stattfindet. So wie die am 24. und 25. Oktober geplante Ausstellung "Heizen mit Holz; Erneuerbaren Energien" und ihre neue Messenachbarin, die Zukunftsmesse "Land.Leben.Leese". Unter Auflagen und mit umfangreichem Hygieneschutzkonzept erteilte der Landkreis Nienburg kürzlich die Genehmigung. Unter anderem müssen sämtliche Besucher erfasst und Anmeldebögen ausgefüllt werden.

Neuer Standort der Messe ist das 34.000 m² große Gelände der Raiffeisen Agil Leese. Die Genossenschaft ist erstmalig Mitveranstalter – neben der Landwirtschaftskammer Niedersachsen und der LAND & FORST..

Gesamtes Spektrum kann gezeigt werden

Veranstalter Messe Heizen mit Holz

Angesichts eines derzeit sehr komfortablen Förderprogramms für Holzfeuerungen, Wärmepumpen und Solaranlagen war es dem Organisationsteam wichtig, die Ausstellung noch 2020 realisieren zu können. So sehen es wohl auch die Hersteller, denn schon jetzt ist das Gelände nahezu vollständig belegt.

Alle Bearbeitungsschritte für die Brennholzbereitung können vorgeführt und das gesamte Spektrum der Feuerungen präsentiert werden. Mit dem angegliederten Bereich "Erneuerbare Energien" sind auch erstmals die Themen Biogas, Solarenergie, Wärmepumpen und Windkraft vertreten.

Erweiterter Messeschauplatz ist ein Waldgebiet, das den befestigten Geländeteil umgibt. Dort werden der ehemalige Fuhrberger Förster Günter Schröder und weitere Forstexperten den Besuchern Einblicke in den nachhaltigen Waldbau und die Holzernte geben

Neue Messe Land.Leben.Leese.

Auf großes Ausstellerinteresse trifft offenbar auch die neue, parallel laufende Messe "Land.Leben.Leese". Mit ihr sollen Zukunftsthemen im Bereich Landwirtschaft, regionale Vermarktung, Landleben und E-Mobilität angestoßen und Akteure vernetzt werden.

Rund 100 Aussteller und täglich maximal 5.000 Besucher kalkulieren die Organisatoren insgesamt. Pro Person ist etwa 7 m² Platz, zudem gibt es an mehreren Stellen die Möglichkeit, auszuweichen und die Ausstellungsfläche zu erweitern. "Natürlich kann uns immer noch ein erneuter Lockdown ausbremsen, doch wir sind zuversichtlich", sagt Britta Ronnenberg, Geschäftsführerin der Genossenschaft.

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Landwirte im Klimawandel - Täter, Opfer oder Retter?
  • Tierhaltung: Innovationspreis Tierwohl (ITW) für Schweinemäster aus Haschenbrok
  • Forst: Ergebnis Waldzustandsbericht - Fichtenschäden sind verheerend

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen