John Deere Mähdrescher und Traktor auf einem Acker
Cord Leymann | am

Nicht bei der Agritechnica 2021: John Deere verlängert Messepause

Landtechnikhersteller John Deere setzt im Jahr 2021 die Fachmessen weiter aus.

JohnDeere wird unter anderem nicht an der Agritechnica 2021 in Hannover im November teilnehmen. Nach langer und intensiver Diskussion, auch mit den Vertriebspartnern, hat das Unternehmen diese Entscheidung getroffen. Ungeachtet der aktuellen Maßnahme unterstützt und befürwortet John Deere weiterhin die Agritechnica als Landtechnik-Weltleitmesse.

Keine Teilnahme an Fachmesse möglich

Aufgrund von Virus-Mutationen und dem schleppenden Start der Impfungen sei aus heutiger Sicht ein ausreichender Schutz der Weltbevölkerung in absehbarer Zeit nicht gewährleistet.

Somit fehle für John Deere zum jetzigen Zeitpunkt eine wichtige Grundvoraussetzung für die Teilnahme an einer internationalen Fachmesse.

Spenden für Covid-Forschung

In den nächsten Monaten werde die weitere Eindämmung der Pandemie eine der größten Herausforderungen sein. John Deere möchte dazu einen Beitrag leisten und wird der Medizinischen Hochschule Hannover 250.000 Euro für die COVID-19 Forschung zur Verfügung stellen.

Darüber hinaus wird das Unternehmen zur Förderung des Nachwuchses der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. die Junge DLG mit einem Beitrag von 50.000 Euro unterstützen.

Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Die Zuckerrübenernte ist gestartet!
  • Vorstellung der Waldstrategie 2050
  • Kartoffelfeldtag in Dorstadt: Anbauverfahren und Pflanztechnik
  • Digitalisierung im Kuhstall

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen