Agritechnica, Messebesucher in einer Halle mit Traktoren

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Christel Grommel | am

AGRITECHNICA wird auf 2022 verschoben

Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) verschiebt die Agritechnica, die im November hätte stattfinden sollen.

Die Entscheidung wurde aufgrund der andauernden Corona-Pandemie sowie der nationalen und internationalen Impfsituation von der DLG, VDMA und dem Ausstellerbeirat getroffen. 

Nach Bewertung der Faktenlage zum jetzigen Zeitpunkt sei keine ausreichende Planungssicherheit für die Weltleitmesse im November möglich. 

Der neue Termin für die Agritechnica ist der 27. Februar bis 5. März 2022. Mit der Verschiebung um vier Monate sehen die DLG als Veranstalter sowie die Mitglieder des VDMA Landtechnik die notwendige Planungssicherheit für die teilnehmenden Unternehmen gewährleistet.

Planungssicherheit bieten

Oberstes Ziel sei es, Ausstellern und Besuchern Planungssicherheit zu geben. Diese sei aktuell nicht gegeben. "Als Weltleitmesse ist die Agritechnica Treffpunkt für die gesamte Branche und international führende Business-Plattform. Die wesentliche Voraussetzung, damit sich Aussteller, Besucher und Geschäftspartner wieder auf der Agritechnica treffen können, sind umgesetzte Impf- und Teststrategien in Deutschland, Europa und weltweit", so Dr. Reinhard Grandke, Hauptgeschäftsführer der DLG.

"Mit frischem Schwung und großer Tatkraft blicken wir jetzt auf das Frühjahr 2022, um gemeinsam eine Agritechnica feiern zu können, wie wir sie kennen und lieben", unterstreicht Anthony van der Ley, Vorsitzender des VDMA Landtechnik, die herausragende Stellung der Agritechnica.

Mit Material von DLG
LAND & FORST-Stand auf der Agritechnica

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Gänsezucht: Risiko nimmt zu
  • Verhaltenstipps für Jäger bei Verkehrskontrollen
  • Tipps zur Auswahl von Landwirtschaftsreifen
  • E-Mail-Management im Agrarbüro
  • Modellvorhaben Gülleansäuerung

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen