Trecker bei einem Drive-In
Anne-Maria Revermann | am

Bratwurst, Burger und eine Rose: Drive-In für Trecker in Cuxhaven

Knapp 600 Treckerfahrer sind am Wochenende zu einem improvisierten Drive-In-Schnellimbiss im Kreis Cuxhaven getuckert.

250 Trecker seien am Samstagabend (13. Februar) angerollt, am Sonntag (14. Februar) noch einmal rund 350. Restaurantbesitzer Thomas Golsch veranstaltete das Drive-In für Treckerfahrer zum zweiten Mal in Hechthausen, Landkreis Cuxhaven. Mit dem Drive-In versucht er, über die Corona-Schließzeit zu kommen.

Burger vom Podest in die Schlepperkabine

Für die Treckerfahrer standen am Wochenende Burger und Rindsbratwurst auf der Speisekarte. Das bestellte Essen werde von einem Podest in die Schlepperkabinen gereicht.

Für die Frauen auf den Treckern gebe es zum Valentinswochenende eine Rose. Da in der Corona-Pandemie Abstand gehalten werden muss, sind viele Veranstaltungen wiederbelebt oder entwickelt worden, an denen man im eigenen Fahrzeug teilnehmen kann. Beispiele hierfür sind Autokinos, Drive-In-Gottesdiensteoder sogar Schulabschlussfeiern und Parteitage.

Mit Material von dpa
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Nährstoffbericht - Bedarf und Düngung nähern sich an
  • Pflanzenbau: Tipps zur Zuckerrübenaussaat
  • Tierhaltung: Wohlfühlatmosphäre für Kälber

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen