Krone Strohpresse

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Janina Schuster | am

Chipmangel bei Landmaschinenhersteller

Automobilhersteller kennen das Problem bereits: ohne Chips steht die Produktion still. Nun trifft der Chipmangel auch die Landtechnikbranche. Wachstum ist trotz hoher Nachfrage kaum möglich.

Es lief gut im vergangenen Jahr für Hersteller von Landtechnik. Auch die Krone Gruppe aus dem Emsland legte ein Rekordwachstum hin und konnte seine Umsätze deutlich steigern. Nun jedoch wird dieses Wachstum massiv gehemmt. Das Unternehmen kann laut Aussagen des Fachverband Landtechnik im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) ihr Potenzial nicht voll ausschöpfen. Dafür verantwortlich sind fehlende Chips und andere Produktionsteile. Die Auswirkungen spürt und sieht Krone auf dem Hof. „Zu Hochzeiten haben rund 1.000 Maschinen ganz unterschiedlicher Art unfertig auf dem Hof gestanden und darauf gewartet, fertiggebaut zu werden“, so Bernhard Krone. Wenngleich diese Stückzahl heute nicht mehr ganz so hoch sei, das Problem bleibe bestehen, da auch andere Teile fehlten.

Nicht nur Chips fehlen

Bundesweit stellen Hersteller fest, dass die Mängel sich auf Gussteile, Kunststoffteile und auch Motoren erstrecke. Der Verband betont, es ginge in der Landtechnik längst nicht mehr nur um Eisen, Stahl und große Motoren. „Precision Farming“, also die zielgerichtete Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Flächen, macht Sensoren und Rechnerleistung nötig. Und dementsprechenden Bedarf haben die entsprechenden Hersteller nun.
KRONE_Technologie_120747.jpg

Auch Amazone betroffen

Der Mangel stellt auch die Amazone-Werke mit Sitz in Hasbergen vor Herausforderungen. „Aufgrund von ausbleibenden Komponentenlieferungen gibt es bei einigen Maschinentypen Lieferverzögerungen“, heißt es aus dem Unternehmen. Das zieht einen Rattenschwanz an Konsequenzen mit sich. Kommen die bestellten Teile wenige Tage später, fällt Mehrarbeit an, die in Form von langen Freitagen und Samstagsschichten aufgefangen werden muss. Da ist Flexibilität gefragt. Vorteil für die Hersteller, die die eigene Fertigungstiefe ausbauen konnten. Im Herbst spekulierte man bei Claas, dass Chips anderer Produkte ausgebaut und verwendet werden könnten. Dies sei jedoch nicht ohne weiteres möglich, betonte der Aufsichtsratsvorsitzende Krone. „Wir haben unsere Lieferanten zwischenzeitlich auch bei der Beschaffung von Chips unterstützt.“

Landwirtschaft ist Saisongeschäft

Im Gegensatz zur Automobilbranche, deren Kunden im Regelfall ohne weitere Konsequenzen ein paar Wochen länger auf das neue Auto warten können, sieht Krone sich in größerem Zugzwang. „Unsere Landwirte brauchen die Maschinen, um ihre Kulturen anzubauen, zu düngen und zu pflegen. Deshalb müssen wir alle Kräfte mobilisieren, um jede einzelne Maschine möglichst fristgerecht fertigzustellen“, so das Unternehmen. Landwirtschaft sei nach wie vor ein Saisongeschäft und die Kunden warteten auf ihre Bestellungen, räumt Bernhard Krone ein. Die fehlenden Chips sind dabei nur ein Teil des Problems. Auch die Pandemie hat nach wie vor Auswirkungen und die Lage ist komplex.
imago0055307366h.jpg

Ausblick 2022

Einen positiven Ausblick erlaubt sich der Verband jedoch trotzdem für das zweite Halbjahr 2022. Er glaubt, dass sich der Bereich Logistik etwas bessern könnte, auch wenn die Lieferketten nach wie vor stärker belastet sind als vor der Pandemie. Ein Wehrmutstropfen bleibt: die Nachfrage ist hoch und die Auftragsbücher gefüllt. Krone bleibt jedoch realistisch und geht davon aus, dass die diversen Engpässe das Jahr 2022 noch begleiten werden.

Mit Material von noz
Berechnung Traktorkauf_Foto2_Gespraechssituation.jpg

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Ziegenmast als Nische
  • Gestiegene Betriebskosten abfedern
  • Wir findet man Mitarbeiter?
  • Kettensägenlehrgänge für Frauen
  • Grunddüngung im Herbst

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen