Traktor und Mähdrescher von Claas bei der Getreideernte

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Christel Grommel | am

Claas erzielt Rekordumsatz

Der Landtechnikhersteller Claas hat trotz des schwierigen Jahres mit Einschränkungen durch Corona erstmals mehr als vier Milliarden Umsatz erzielt.

Der Vorsitzende der Konzernleitung bezifferte den Gesamterlös bei der Online-Bilanzpressekonferenz auf 4,042 Mrd Euro. Im Vorjahr waren es 3,898 Mrd Euro.

"Claas konnte trotz Pandemie und Produktionsstopps ein Umsatzwachstum erzielen und die Profitabilität verbessern. Dabei hat sich unsere breite internationale Aufstellung ausgezahlt“, gab dieser an.

In Deutschland erzielte der Hersteller ein Plus von 0,6 Prozent, in Frankreich ein leichtes Minus. In anderen den westeuropäischen Ländern erzielte Claas einen Erlösrückrang um 3,4 Prozent. Für Osteuropa und Russland verzeichnete der Konzern ein deutliches Plus von fünf Prozent.

Den größten Zuwachs mit fast 20 Prozent gab es außerhalb Europas, vor allem in Nordamerika.

Für das im September gestartete Geschäftsjahr 2021 geht Konzernleitungsvorsitzender Böck von einem Umsatz und einem Ergebnis vor Steuern auf dem Vorjahresniveau aus, obwohl negative Auswirkungen durch die Corona-Pandemie nicht auszuschließen seien.

Mit Material von AgE

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Tag des offenen Hofes
  • Hitzestress bei Kühen vermeiden
  • Digitalisierung im Ackerbau
  • Gärreste: Techniken zur Aufbereitung
  • Herbizidstrategien im Spargel

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen