Lohnunternehmer Wolken_Foto1 Guelleverschlauchung Fendt

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Prof. Ludwig Volk | am

Gülleausbringung: Den Boden und die Reifen besser nutzen

Gerd Wolken ist Lohnunternehmer im ostfriesischen Wittmund. Er arbeitet bei der Gülleausbringung bodenschonend und setzt auf großvolumige Reifen und variablen Reifendruck. Welche Tipps hat er?

Herr Wolken, Sie investieren seit über zehn Jahren in mehr Bodenschonung, z. B. mit Gülleverschlauchung, großvolumigen Reifen und variablem Reifendruck. Was waren Ihre Gründe?

Unseren Kunden, häufig Landwirte mit Milchkühen, wirtschaften auf unterschiedlichen und druckempfindlichen Böden. Spuren und Schadverdichtungen mindern den Grasertrag und verschlechtern die Futterqualität. Milchleistung aus Grundfutter ist besonders wichtig und wir wollen beste Silagequalität mit dem richtigen Mähzeitpunkt, gutem Grasbestand und Schlagkraft erreichen. Die gute Futterqualität verbessert das Einkommen der Landwirtsfamilie.

Bestimmt der Landwirt den Mähzeitpunkt?

Wir pflegen Partnerschaft und in Absprache wird gemäht. Landwirte mähen selber oder wir mähen, je nach Wunsch des Kunden. Wir haben qualifizierte und erfahrene Mitarbeiter und nutzen aktuelle Technik im Sinne des Landwirtes und möglichst langjährigen Kunden.

Unsere Zuverlässigkeit und die Schlagkraft tragen zur Futterqualität bei. Dichte Grasnarbe durch Nachsaat mit gewünschten Gräsern, Gülledüngung mit verlustmindernder und bodenschonender Technik, möglichst ohne Spuren, wird mit großvolumigen Reifen und niedrigem Reifendruck eher machbar.

Reifen und Befahrbarkeit_Foto3 Reifenkontur.jpg

Die großen Reifen mit variablem Reifendruck kosten Geld. Holen Sie die Mehrkosten von den Landwirten mit höheren Preisen zurück?

Gute Kunden, gute Qualität, Zuverlässigkeit und gute Preise gehören zusammen, meine ich. Als Beispiel nehme ich die bodenschonende Gülleverschlauchung. Bis ca. 2 km Entfernung vom Hof mit Güllebehälter zur Wiese oder zum Feld können wir ohne schweres Faß düngen.

Die Verschlauchungstechnik mit dem großen Dieselmotor und der leistungsfähigen Pumpe am Güllebehälter kaufen wir als Komponenten und bauen sie in unserer Werkstatt zum Düngeverfahren auf. Der Fachmann auf dem Düngefahrzeug steuert per Funk die Pumpe. Der Schlauch wird auf der Wiese, dem Feld, ausgerollt und dann mit dem teleskopierbaren Schwenkarm hinter dem Gestänge gezogen.

Der Landwirt wählt das Verfahren: Schleppschläuche, Schleppschuhe oder Schlitzgerät. Gülle wird eingearbeitet und effektiv mit hoher Leistung gedüngt. Der Landwirt bestimmt die Menge als Kubikmeter/Hektar. Flache Spuren, kaum Mehrfachbefahrung, gleichmäßige Düngung und ertragreicher, gleichmäßiger Bestand sieht der Landwirt und kann sich für bessere Arbeit entscheiden. Erfahrene Fahrer und variabler Reifendruck sind bei uns Qualitätsmerkmale. Zuverlässigkeit, Partnerschaft, motivierte Mitarbeiter und gute Technik sind Vorteile, auch mit den Augen der Kunden.

Die Reifen nutzen sich ab und nach 3.000 bis 5.000 Stunden sind sie zu ersetzen. Nach welchen Kriterien wählen Sie beim Schlepper die Reifen aus?

Mit der Wahl breiter und flankenhoher Radialreifen, also 85er Reifen anstelle von 65er Flankenhöhe, können wir besonders effektiv den variablen Reifendruck nutzen. Auch die geschätzten 10 % sparsameren Dieselverbrauch erschließen wir für die Kunden. Aus der Kabine wird der Reifendruck passend zur Arbeit, der Radlast, der Geschwindigkeit, dem Acker, der Wiese und der Straße eingestellt.

on_Traktorreifen_Foto1-Fendt Maeher.jpg

Die meisten Schlepper haben größtmögliche Reifen und variablen Reifendruck an der Hinterachse. Warum nur hinten?

Wir wählen auch vorne größtmögliche, breite Reifen. Mit angebauten Geräten oder Anhängern haben wir die höchste Last auf der Hinterachse. Die Reifen der Hinterachse drücken die Spuren in die Wiese. Besonders die Hinterachse braucht mehr Kontaktfläche, um Schadverdichtungen zu mindern.

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Ziegenmast als Nische
  • Gestiegene Betriebskosten abfedern
  • Wir findet man Mitarbeiter?
  • Kettensägenlehrgänge für Frauen
  • Grunddüngung im Herbst

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen