john-deere-felhaecksler-8000-9000-pick-up-2

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Thomas Göggerle | am

John Deere: Häcksler-Facelift bringt mehr PS und neuen Erntevorsatz

Der Landtechnikhersteller John Deere stellt Neuheiten für seine Feldhäcksler der Serie 8000 und 9000 vor. Die bekommen teilweise neue Motoren, mehr PS und einen neues Vorsatzgerät. Wir erklären die Neuheiten und was es mit dem Hubraum auf sich hat.

john-deere-felhaecksler-8000-9000-pick-up_3

Der Landtechnikhersteller John Deere stellt Neuheiten für seine Feldhäcksler der Baureihe John Deere 8000 und 9000 vor. Die bekommen nicht nur neue Motoren mit mehr Hubraum, sondern auch mehr Leistung unter die Haube. Dazu passen kommt eine neue Kemper-Pick-up mit 2,70 m Arbeitsbreite. Alle John-Deere-Häckslerneuheiten im Überblick:

  • John Deere Serie 8000 mit neuem Motor und mehr Leistung.
  • John Deere Serie 9000 bekommt 18-l-Motor.
  • Längerer Auswurfkrümmer für 9000er.
  • Neuer Vorsatz: Kemper-Pick-up 30R.

John Deere Serie 8000: neuer Motor und mehr Leistung

John Deere verpasst seinen Feldhäckslern ein geändertes Aussehen. Das Facelift betrifft die 8000er Modelle und dort vor allem die Seitenverkleidungen und die Heckpartie. Sie sind an das Aussehen der größeren Modelle der Serie 9000 angelehnt. Das Modell John Deere 8100 bekommt mehr Leistung und rückt mit 431 PS an die Stelle des bisherigen 8200. Die Häcksler 8200 bekommen den nächstgrößeren Motor. Mit jetzt 13,5 l statt 9 l Hubraum steigt die Leistung des 8200 um 34 PS auf maximal 465 PS. Der 8300 bietet jetzt 505 PS statt vorher 490 PS.

John Deere Feldhäcksler - alle Modelle im Überblick

John Deere erhöht in den kleineren Häckslern die Leistung. An der gesamten Anzahl der Häckslermodelle wird aber nichts geändert. Topmodell bleibt der John Deere 9900 mit 970 PS. Für das Modelljahr 2023 sind das die neuen Feldhäcksler von John Deere und ihre technischen Daten. 

Mähdrescher bei der Getreideernte

John Deere 9000er: Mehr Hubraum, weniger Zylinder

Auch in der 9000er-Serie schraubt John Deere an den inneren Werten der Feldhäckslern. Dazu verdrängt im John Deere 9700 der konzerneigene JD18X-Motor das bisher verbauten Liebherr-Triebwerk. Das brummt mit seinen 12 Zylindern und den 24 Litern Hubraum nur noch in den beiden größten und unveränderten Modellen 9800 und 9900.

Wie auch in den Modellen 9500 und 9600 dreht im 9700 jetzt der Sechszylindermotor mit 18 l Hubraum. Der benötigt kein AdBlue (Diesel-Emissions-Flüssigkeit DEF). John Deere setzt damit eine Motorstrategie mit weniger Zylinder und mehr Hubraum um. Was der Deere-Motor außerdem noch bietet: Die Motorsteuerung HarvestMotion Plus stellt bei abfallender Motordrehzahl einen besseren Drehmomentanstieg und 825 PS bereit.

9000er bekommen längeren Auswurfkrümmer

Die Feldhäcksler John Deere Serie 9000 bekommen einen neuen Auswurfkrümmer. Der ist in der Standardversion 20 cm länger, soll mehr Durchsatz bieten und die Wartungsmöglichkeiten wurden verbessert. Auf Wunsch ordern John-Deere-Kunden für den Körnerprozessor der Serie 8000 und 9000 die Beschichtung Busa CLAD des österreichischen Herstellers Busatis. Die soll den Verschleiß der Cracker-Walzen senken und die Lebensdauer erhöhen.

Neue Kemper-Pick-up 30R

Die Maschinenfabrik Kemper gehört bereits seit über 20 Jahren zu John Deere. Kemper baut für viele Feldhäcksler-Hersteller Vorsatzgeräte und seit einigen Jahren auch Körnerprozessoren. Für den Einsatz in Gras entwickelte Kemper für den John Deere-Feldhäcksler die neue Pick-up 30R mit 2,70 m Arbeitsbreite. Das sind die technischen Daten der neuen Pick-up Kemper 30R:

  • Größere Schneckenwindungen
  • Schneckendurchmesser 80 cm
  • 6 Zinkenreihen mit 6,5 mm starken Zinken
  • Antrieb ohne Ketten.

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Wegweiser Erneuerbare Energien: Wie heize ich den Hof?
  • Nachhaltiger Kartoffelanbau
  • Saugferkeldurchfälle stoppen
  • Maschinenvorführung zur ultraflachen Bodenbearbeitung
  • Antragsfrist für Kleinbeihilfe

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen