Die Motorenproduktion in Köln.
Ellen Hartmann | am

Motorenhersteller Deutz schreibt wieder schwarze Zahlen

Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres konnte die Deutz AG ihren Umsatz ausweiten. Das hat der Motorenhersteller jetzt mitgeteilt.

Laut der Deutz AG liege der Gesamtertrag von Januar bis März 2021 bisher bei 343,4 Million Euro und somit bei 1,1 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Allerdings machte das Unternehmen keine Angaben zur Umsatzentwicklung.

2021 läuft "besser als erwartet"

Jedoch habe sich das operative Ergebnis (EBIT) vor Sondereffekten auf 800.000 Euro steigern können. Noch im Vorjahr hatte Deutz einen Verlust von 11,8 Millionen Euro verzeichnet. Hier sei das Ergebnis von Zahlungen an Zuliefere im Insolvenzverfahren belastet gewesen, heißt es vom Unternehmen.

Förderlich für die positive Entwicklung von Deutz seien unter anderem Kostensenkungen aufgrund von Restrukturierungsmaßnahmen aus dem Vorjahr. Der Start in das laufende Jahr sei daher "besser als erwartet", so der Vorstandsvorsitzende Dr. Frank Hiller. Auch die Investitionsbereitschaft habe wesentlich zugenommen und der Auftragseingang sei mit 464,8 Millionen Euro sogar um ein Drittel größer als noch im Vorjahr.

Positive Entwicklungen bei Deutz

Aufgrund dieser positiven Entwicklungen änderte die Geschäftsführung ihre Umsatzprognose für das ganze Jahr 2021 auf 1,5 bis 1,6 Milliarden Euro. Vorher ging man noch von 1,4 Milliarden Euro aus. Im Jahr 2020 hatte Deutz insgesamt 1,3 Milliarden Euro umgesetzt.

Mit Material von AgE
imago0089033357h.jpg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Wiederbewaldung im Harz - Schutzschirm aus toten Fichten
  • Agrarpolitik: EU verschärft die Klimaziele
  • Pflanzenbau: Richtiger Einsatz von Siliermitteln

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen