Videoüberwachung-Stall-Hof-B2_CDL

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Eva Eckinger | am

Polizei rät: Landwirte sollten in Alarmsysteme investieren

In einigen Bundesländern kam es in den letzten Wochen zu zahlreichen Landtechnik-Diebstählen. Landwirte sollten unbedingt in Alarmsysteme investieren, rät die Polizei.

In den letzten Tagen ist es zu dutzenden Diebstählen moderner Technik aus Landmaschinen gekommen, so die Polizei. Jüngste Fälle fanden in Mecklenburg-Vorpommern statt.

Die Polizei weist Agrarbetriebe nun auf die Bedeutung von Alarmsystemen hin. Man müsse unbedingt in derartige Vorkehrungen investieren.

Fendt und John Deere ausgeschlachtet - mehrere tausend Euro Schaden

Im Landkreis Vorpommern-Rügen haben bisher Unbekannte GPS-Technik aus Traktoren der Marken Fendt und John Deere eines Agra-Betriebes gestohlen, wie das Polizeirevier Grimmen meldet. Die Diebe waren mutmaßlich am Dienstag zwischen 18:00 und 06:00 Uhr morgens aktiv.

Der Gesamtschaden beträgt etwa 150.000 Euro.

Videoüberwachung-Stall-Hof-B1_CDL.jpg

GPS-Geräte aus Traktoren gestohlen - derselbe Täter?

Auch im nahe gelegenen Grammendorf hat es ebenfalls einen Einbruch in einen Agrarbetrieb gegeben. Auch dort wurden GPS-Geräte des Typs GS 2600 und GS 2630 aus Traktoren gestohlen. Der Schaden hier beträgt etwa 40.000 Euro. Ein Zusammenhang zwischen den Taten ist möglich. Die Kripo ermittelt.

In einem weiteren Fall in der Nähe der beiden Tatorte hat es einen Einbruchsversuch in einen Landwirtschaftsbetrieb gegeben. In diesem Fall ging eine Alarmanlage los, die die Täter vermutlich abgeschreckt hat.

Kameras, Zäune und Schlösser sind wichtig für Landwirte

Das zeigt, dass landwirtschaftliche Betriebe unbedingt in Kameratechnik und Alarmsysteme sowie entsprechende Zäune und Schlösser investieren sollten - und zwar für den gesamten Bereich des Betriebs, so die Polizei.

Natürlich schrecke das Täter nicht immer ab, jedoch könne es ein Mittel sein, um teure Landmaschinen und Technik vor Diebstahl zu schützen.

Wachsam sein: Gestohlene Landtechnik im Internet oder in der Zeitung angeboten

Es sei davon auszugehen, dass die Täter die gestohlene Landtechnik weiterverkaufen wollen - zum Beispiel über das Internet oder Zeitungsanzeigen. Wer vorhabe, demnächst entsprechende Technik zu kaufen, solle unbedingt wachsam sein, mahnen die Beamten weiter.

Mit Material von Polizeipräsidium Neubrandenburg

131379664.jpg

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Tag des offenen Hofes
  • Hitzestress bei Kühen vermeiden
  • Digitalisierung im Ackerbau
  • Gärreste: Techniken zur Aufbereitung
  • Herbizidstrategien im Spargel

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen