Landwirt aus Ukraine fährt mit Traktor aus russische Landmine

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Eva Eckinger | am

Ukrainischer Landwirt fährt mit Traktor auf russische Landmine

Der Landwirt war gerade mit Feldarbeiten auf dem Acker beschäftigt.

Wie die Polizei der Region Kyiv berichtet, ist ein Landwirt Anfang der Woche mit seinem Traktor bei Feldarbeiten auf eine russische Landmine gefahren. Der Vorfall ereignete sich im Dorf Andrijiwka unweit von Makariw im Raum Butscha nordwestlich der ukrainischen Hauptstadt.

Landwirt fährt mit Traktor auf Panzerabwehrmine

Der Traktorfahrer war mit seiner Landmaschine auf einem Acker unterwegs und fuhr dabei auf eine Panzerabwehrmine, die russische Truppen hinterlassen hatten, so die Polizei. Glücklicherweise wurde der 37-jährige Landwirt durch die Explosion nicht schwer verletzt.

Der polizeiliche Pressedienst teilte mit: „Die Spezialisten haben außerdem unter den Rädern der beschädigten Maschine eine weitere, noch nicht detonierte Mine gefunden.“

Traktor-ausgebrannt-Feld-AdobeStock_300659894

Polizei warnt vor Befahrung von Wald- und Feldwegen

Der Katastrophenschutzdienst sowie die Polizei der Region Kyiv ruft die Bürger nun erneut dringend dazu auf, Wald- und Feldwege in den befreiten Gebieten nicht zu betreten und im Falle der Entdeckung verdächtiger Gegenstände sofort den Notruf „102“ abzusetzen.

Laut Ukrinform sei es nicht der erste Vorfall dieser Art. So war beispielsweise in Trostjanez ein Mann ebenfalls auf seinem Traktor auf eine russische Mine gefahren.

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Maissorten zur Energieerzeugung
  • Blackout - das müssen Sie bei Notstromaggregaten beachten
  • So erstellen Sie einen Notfallordner
  • Ordnung im Agrarbüro schaffen
  • EU prüft Schutzstatus des Wolfes

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen