Landwirt hantiert an Anhänger
Christel Grommel | am

Mehr als 2.000 Ökolandbauern in Niedersachsen

Bis 2030 soll der Anteil ökologisch bewirtschafteter Flächen auf 25 Prozent steigen. In Niedersachsen gibt es schon viele Öko-Betriebe - Landwirt Kirchner hat die Umstellung nicht bereut.

Der Landwirt aus Mandelsloh in der Region Hannover hat im April 2018 die ersten Flächen nach den Ökolandbau-Vorgaben umgestellt. 

"Wir haben uns das lange überlegt, viele Bio-Betriebe in ganz Deutschland besucht, mehrere Fortbildungen mitgemacht und uns ausführlich beraten lassen“, berichtet er rückblickend.

Die Vermarktung seines Saatguts war vorab gesichert. Neben Rotklee, Erbsen, Getreide und Ackerbohnen zur Vermehrung hat der Landwirt verschiedene Futtergetreide als Zwischenfrüchte gesetzt. Zur mechanischen Unkrautbekämpfung schaffte er einen Ackerstriegel an, Rollhacke und Maishackmaschine teilt er sich mit befreundeten Nachbarn. 

Für Torsten Kirchner war es die richtige Entscheidung, er hat aber auch Wünsche offen: "Mir macht das Wirtschaften jetzt wieder mehr Spaß. Ich wünsche mir aber, dass die Politik für günstige Bedingungen bei der Umstellung auf Ökolandbau sorgt und dass generell unser Berufsstand wieder mehr gesellschaftliche Anerkennung erfährt."

Ökolandbau in Niedersachsen steigt

In Niedersachsen haben 2019 mehrere Ackerbauern und Grünlandbetriebe mit großen Flächen im Norden des Landes entschieden, nach den ökologischen Vorgaben zu wirtschaften. Sie haben die durchschnittliche Betriebsgröße der Öko-Betriebe in Niedersachsen um zwei Hektar auf jetzt 57 Hektar angehoben.

162 neue landwirtschaftliche Bio-Betriebe sind insgesamt dazugekommen. Zusammen sind es derzeit 2.115 inklusive der tierhaltenden Höfe. In Niedersachsen gibt es insgesamt noch rund 38.000 landwirtschaftliche Betriebe. 

Mit Material von Landvolk Niedersachsen

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Landwirte im Klimawandel - Täter, Opfer oder Retter?
  • Tierhaltung: Innovationspreis Tierwohl (ITW) für Schweinemäster aus Haschenbrok
  • Forst: Ergebnis Waldzustandsbericht - Fichtenschäden sind verheerend

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen