Wahl_KD_v_Garmissen-10
Maren Diersing-Espenhorst | am

Neuer Direktor bei der LWK: "Wünsche mir ein Wir-Gefühl"

Ab 2022 wird Dr. Bernd von Garmissen die Nachfolge von Hans-Joachim Harms als Direktor der Landwirtschaftskammer Niedersachsen antreten. LAND & FORST sprach mit beiden und mit Präsident Gerhard Schwetje über die anstehenden Aufgaben.

Was war Ihre Motivation, sich auf die Position des Kammerdirektors zu bewerben, Dr. von Garmissen?

Ich fühle mich schon immer der Landwirtschaft in all ihren Facetten und dem Land Niedersachsen verbunden. Ich setze mich seit Langem für das Gelingen der Landwirtschaft ein. Die Landwirtschaftskammer trägt als Körperschaft des öffentlichen Rechts in berufsständischer Selbstverwaltung eine bedeutende fachliche und beratende Verantwortung gegenüber den Landwirtinnen und Landwirten, aber auch als sachkundiger Ratgeber gegenüber Politik, Verwaltung und Gesellschaft. Dass ich mich hier einbringen darf, ist eine ganz besondere Ehre für mich. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe.

Wo sehen Sie die größten Herausforderungen für die Landwirtschaft in den kommenden Jahren?

Von Garmissen: Der aufziehende Klimawandel und die immer weiter steigenden Anforderungen der Gesellschaft an die Landwirtschaft sind meines Erachtens die größten Herausforderungen, vor denen die Landwirte, aber auch die Betriebe in Forstwirtschaft und Gartenbau stehen.

Zudem ist der nicht enden wollende Strukturwandel und sein deutlicher Einfluss auf die Bauernfamilien und den gesamten ländlichen Raum ein Thema, das die Landwirte auch in Zukunft beschäftigen und ihnen viel abverlangen wird. Dort wird die Landwirtschaftskammer auch weiterhin ideenreich und unterstützend tätig sein. Ich bitte aber um Verständnis, dass ich mich zunächst ab 2022 in mein neues Amt einarbeiten möchte, bevor ich ins Detail gehen kann.

Welche Erwartungen haben Sie an den zukünftigen Direktor, Herr Schwetje?

Klimawandel, Gesetzgebung, Forderungen aus der Gesellschaft, Digitalisierung im Stall und auf dem Feld, die Wiederaufforstung der geschädigten Privatwälder stellen uns vor große Herausforderungen. Deshalb war es mir und dem gesamten Vorstand wichtig, einen Kandidaten zu finden, der diesen Transformationsprozess maßgeblich leitet. Er hat dabei selbstverständlich die Unterstützung seines Stellvertreters, der Geschäftsbereichsleiter sowie aller Fachleute, die wir in der Kammer haben.

Da viele Kolleginnen und Kollegen bald in den Ruhestand gehen, wird eine wichtige Aufgabe von Dr. von Garmissen sein, qualifizierte neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen. Denn wir wollen auch künftig gute und vor allen Dingen fachliche Beratung leisten – sei es nun auf den landwirtschaftlichen Betrieben oder auf politischer Ebene.

Wie möchten Sie mit den Geschäftsbereichsleitern sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Landwirtschaftskammer zusammenarbeiten?

Von Garmissen: Eine gemeinsame Zielvorstellung, Eigenverantwortung und Teamgeist sind mir wichtig – in der Führungsebene und in der gesamten Landwirtschaftskammer. Ich wünsche mir dazu ein Wir-Gefühl, das unser Handeln und unser Auftreten trägt. Dazu möchte ich an vorderster Stelle meinen Teil beitragen.

Herr Harms, wie wird Ihre Zukunft ab 2022 aussehen?

Ich freue mich, dass so rechtzeitig ein Nachfolger für mich gefunden wurde. Das gibt mir auch Sicherheit für meine weitere Planung. Nach fast 37 Jahren Kammertätigkeit erwartet mich im kommenden Jahr eine ganz neue Lebensphase, auf die ich gespannt bin. So möchte ich mich verstärkt einigen ehrenamtlichen Aufgaben sowie Aufgaben im Hochschulbereich widmen.

Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Wiederbewaldung im Harz - Schutzschirm aus toten Fichten
  • Agrarpolitik: EU verschärft die Klimaziele
  • Pflanzenbau: Richtiger Einsatz von Siliermitteln

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen