Landwirtin im Stall
| am

Niedersachsens Landfrauenvereine immer beliebter

Vereine haben immer weniger Zulauf. Nicht so die Landfrauen in Niedersachsen mit immer mehr und immer jüngeren Neumitgliedern.

Mangelndes Interesse, rückläufige Mitgliederzahlen: Vereine, Verbände und andere Organisationen haben es heutzutage schwer. Niedersachsens Landfrauen dagegen freuen sich über zahlreiche Neuzugänge.

Bei den beiden niedersächsischen Landesverbänden meldeten sich im vergangenen Jahr 3.700 Frauen neu an:

  • Der größere Niedersächsischen Landfrauenverband Hannover (NLV) verzeichnete 2.500 neue Mitglieder.
  • 1.200 waren es bei dem etwas kleineren Schwesterverband, dem Niedersächsischen Landfrauenverband Weser-Ems.

Vermehrt jüngere Landfrauen

    Beide Verbände zählen nun um die 100.000 Mitglieder und melden zudem, dass vermehrt jüngere Frauen die Termine der Ortsvereine nutzen. Mehr als 450 Landfrauenvereine gibt es auf Ortsebene. Sie sind in 59 Kreisverbänden zusammengeschlossen.

    Der Deutsche Landfrauenverband als bundesweiter Dachverband vertritt 500.000 Mitglieder in 12.000 Ortsvereinen. Mit Brigitte Scherb als Präsidentin steht eine Landfrau an der Spitze des Verbandes.

    image/svg+xml

    Digitale Ausgabe

    Jetzt bestellen
    digitalmagazin

    ✔ Mehrleser-Funktion

    ✔ Artikel merken und teilen

    ✔ exklusiv: Audio und Video

    ✔ 1 Tag früher informiert

    image/svg+xml

    Digitale Ausgabe

    ✔ 3 Endgeräte
    ✔ Merkliste
    ✔ Audio und Video
    Das könnte Sie auch interessieren

    Inhalte der Ausgabe

    • Thema der Woche: Ferien auf den Ponyhöfen
    • Agrarpolitik: Sommerreise der Ministerin - Vorstellung der Ackerbaustrategie
    • Tierhaltung: Optimierung der Kuhfruchtbarkeit
    • Technik: Richtig belüften im Kartoffellager
    • Pflanzenbau: Tipps zur N-Düngung im Herbst
    • Leben auf dem Land: Meteoriten im Oldenburger Land

    Besonderes Angebot

    Reinschnuppern lohnt sich