Granate

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Eva Eckinger | am

15 Kilogramm Sprengstoff: Landwirt erntet Granate statt Zwiebeln

In Niedersachsen machte ein Landwirt eine gefährliche Entdeckung. Bei der Ernte landete statt einer Zwiebel eine Granate auf dem Förderband.

Am Mittwoch (21.09.) kam es zu einem gefährlich Zwischenfall in Wriedel im Landkreis Uelzen in Niedersachsen. Ein Landwirt fand bei der Ernte seiner Zwiebeln auf seinem Acker in Brockhöfe plötzlich eine 70 Zentimeter lange Granate mit 15 Kilogramm Sprengstoff auf dem Förderband. Das berichtet die Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen.

Kampfmittelbeseitigungsdienst wurde alarmiert

In den späten Nachmittagsstunden musste der Landwirt umgehend die Erntearbeiten einstellen. Beim Schwadlegen mit Traktor und Erntegerät auf dem Zwiebelfeld landete gegen 17:30 Uhr eine "verrostete" Granate statt der Zwiebel auf dem Förderband des Erntegerätes, so die Polizei.

Aufgrund des Zustands des Sprengkörpers wurden sofort Spezialisten alarmiert. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst aus Hannover erschien noch am Abend vor Ort und stellte fest, dass die Granate glücklicherweise ohne Zünder war. Eine Entsorgung wurde veranlasst.

Mit Material von Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen

Handgranate_Spargelfeld_Nienburg_Polizei_Nienburg

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Messerückblick EuroTier
  • Amtsantritt von Miriam Staudte
  • Biogasanlagen droht Insolvenz
  • Schlepper-Lichterfahrt: Infos zu Führerschein & Co.
  • Adventsrezepte mit Walnüssen

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen