Gerstenfeld
Christel Grommel | am

Getreide ist stärkste Anbaufrucht in Niedersachsen

Die ersten endgültigen Ergebnisse der Landwirtschaftszählung 2020 liegen vor. Niedersachsen bleibt Kartoffelland Nummer eins.

Im Jahr 2020 wurden in Niedersachsen rund 2,57 Millionen Hektar landwirtschaftlich genutzte Fläche bewirtschaftet. Das teilte das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) anhand erster endgültiger Ergebnisse der Landwirtschaftszählung 2020 mit.

Der Anteil des Ackerlandes (1,87 Mio. Hektar) an der landwirtschaftlich genutzten Fläche (LF) in Niedersachsen lag mit 72,6% knapp über dem bundesweiten Durchschnitt von 70,3%. Dagegen war der Grünlandanteil (684.700 Hektar) mit 26,6% knapp unter dem Bundesdurchschnitt (Deutschland: 28,5%). Der Anteil von Dauerkulturen wie Obstanlagen und Baumschulen betrug in Niedersachsen 0,8% (19.652 Hektar).

Die Betriebsgröße stieg: Im Jahr 2020 bewirtschafteten niedersächsische Betriebe durchschnittlich 73 Hektar LF je Betrieb. In der letzten Agrarstrukturerhebung aus dem Jahr 2016 wurde in Niedersachsen noch eine durchschnittliche Betriebsgröße von 69 Hektar LF je Betrieb ermittelt.

Niedersachsen ist Kartoffelland

Getreide (ohne Körnermais und Corn-Cob-Mix) war in Niedersachsen im Jahr 2020 die stärkste Anbaufrucht. Der Anbau nahm 760.356 Hektar der Ackerfläche ein, das sind 40,7 Prozent. Mais (Körner- und Silomais) wurde auf 32,8% (612.945 Hektar) und Winterraps auf 4,2% (78.280 Hektar) des Ackerlandes kultiviert.

Niedersachsen ist weiter das Kartoffelland Nummer eins: Mit Abstand ist man der unangefochtene Spitzenreiter für den Kartoffelanbau. Die Anbaufläche betrug 122.162 Hektar beziehungsweise 6,5% der Ackerfläche.

Bei ökologisch bewirtschafteten Flächen liegt Niedersachsen allerdings hinter dem bundesdeutschen Durchschnitt zurück. 4,7% der landwirtschaftlich genutzten Flächen - entsprechend rund 122.183 Hektar Land - wurden im Jahr 2020 ökologisch bewirtschaftet. In ganz Deutschland waren es knapp 10%. Allerdings gab es eine Steigerung: Im Jahr 2016 standen in Niedersachsen 83.516 Hektar Land für Bio-Erzeugnisse zur Verfügung, dies entsprach lediglich 3,2% der LF.

Die Produktion von Gartenbauerzeugnissen wie Gemüse und Erdbeeren, Zierpflanzen und Sämereien umfasste 22.524 Hektar (1,2%).

Mit Material von LSN
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Tierhaltung: Hitze im Schweinestall vermeiden
  • Technik: Marktübersicht Teleskop- und Teleskopradlader
  • Geld & Recht: Futtermittelhygiene-Verordnung - Wichtiges zur Registrierung

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen