Getreidefeld - Preise für Getreide hoch
Christel Grommel | am

Getreidepreise hoch - aber auch Betriebsmittel teuer

Die derzeitigen Getreidepreise sind hoch. Allerdings steigen auch die Kosten für Betriebsmittel und zukünftig die Futterkosten.

Der Regen der letzten Wochen lässt die Landwirtinnen und Landwirte auf eine gute Getreideernte hoffen. Auch die derzeitigen Getreidepreise sind erfreulich für die Landwirte. 

Jetzt zeige der Markt seine Wirkung und erfülle die von Landwirtschaft und Politik jahrelang geforderte Wertschätzung der Lebensmittel, so Karl-Friedrich Meyer, Vorsitzender des Pflanzenbauausschusses im Landvolk Niedersachsen. "Das ist wichtig, um die Landwirtschaft auf den fruchtbaren Böden Niedersachsens zu halten", bekräftigt Meyer.

Ein Grund für die gestiegenen Preise könnten die weltweit reduzierten Weizen-Endbestände sein. "Für das kommende Wirtschaftsjahr gehen die Analysten von zum Teil guten Aussichten für die Weizenproduktion aus", sagt Stephanie Stöver-Cordes von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Dennoch werde kaum mit einer nennenswerten Aufstockung der Endbestände zu rechnen sein, glaubt Stöver-Cordes, denn der Verbrauch steige ebenfalls: "Auf globaler Ebene beläuft sich dieser auf 788,68 Mio. t und liegt damit nur knapp unter der globalen Produktion."

Auch Kosten steigen

Die Getreidepreise werden allerdings auch die Futterkosten für die Tierhalter steigern. Die Ackerbauern müssen gestiegene Preise für Betriebsmittel wie Diesel, Dünger und Pflanzenschutzmittel einkalkulieren.

Insgesamt bleibt es bei einer historisch niedrigen Getreidefläche im Land. Mit weniger als 760.000 Hektar Getreide (ohne Körnermais) gibt das Landesamt für Statistik nach einer Umfrage eine erste grobe Schätzung an. Zudem gibt es in diesem Jahr Verschiebungen innerhalb der Getreidearten. Der Winterweizen legte nach dem Anbautief zur Ernte 2020 in der Fläche weniger zu als erwartet (+4%). Der robuste und weniger düngeintensive Roggen übernimmt Flächen (+6,4%).

Mit Material von LPD
Rapsbestand 17.April 2019 (9).JPG
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Die Zuckerrübenernte ist gestartet!
  • Vorstellung der Waldstrategie 2050
  • Kartoffelfeldtag in Dorstadt: Anbauverfahren und Pflanztechnik
  • Digitalisierung im Kuhstall

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen