Glyphosat-Pestizid-WIrkstoff_AdobeStock_112479102

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Christel Grommel | am

Glyphosat darf in der EU ein Jahr länger genutzt werden

Das umstrittene Pflanzenschutzmittel Glyphosat darf länger genutzt werden als bisher vorgesehen.

Wie eine Sprecherin der EU-Kommission der Deutschen Presseagentur mitteilte, werde die EU-Kommission entscheiden, die befristete Zulassung des Mittels bis zum 15. Dezember 2023 zu verlängern. Formell sei die Entscheidung zwar noch nicht getroffen worden, dies werde aber bis zum 15. Dezember geschehen. An diesem Stichtag läuft die bisherige Zulassung für Glyphosat in der EU aus.

Zusätzliche Zeit benötigt

Nach eigenen Angaben war die Kommission dazu verpflichtet, die Zulassung zu verlängern. Viele EU-Staaten hatten der Verlängerung nicht zugestimmt. Es werde zusätzliche Zeit benötigt, damit die zuständige EU-Behörde alle notwendigen Informationen prüfen und die Sicherheit des Mittels rechtssicher einschätzen könne. Dann soll eine langfristige Entscheidung bezüglich Glyphosat getroffen werden. Deutschland will das Mittel ab Anfang 2024 nicht mehr zulassen.

Mit Material von dpa
Jörg Rath-Kampe

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Gänsezucht: Risiko nimmt zu
  • Verhaltenstipps für Jäger bei Verkehrskontrollen
  • Tipps zur Auswahl von Landwirtschaftsreifen
  • E-Mail-Management im Agrarbüro
  • Modellvorhaben Gülleansäuerung

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen