Hände halten Heidelbeeren
Janina Schuster | am

Heidelbeere bleibt beliebt in Niedersachsen

Die Heidelbeere bleibt der beliebteste Beerenstrauch in Niedersachsen. Weniger angebaut wird dagegen die schwarze Johannisbeere.

Klarer Gewinner ist die Heidelbeere, für die etwa 82 Prozent der niedersächsischen Anbaufläche für Strauchbeeren zur Verfügung stand. Dies spiegelte sich dementsprechend in der Erntemenge wider. Drei Viertel aller geernteter Strauchbeeren waren Heidelbeeren.

Laut Behörde habe sich die Anbaufläche 2020 erneut vergrößert, womit die Heidelbeere ihre Spitzenposition weiter verteidigt.

Weniger schwarze Johannisbeere angebaut

Die schwarze Johannisbeere verliert vermehrt an Bedeutung, betrachtet man die rückläufigen Zahlen von Anbaufläche und Erntemenge. Das teilte das Landesamt für Statistik Niedersachsen mit.

Die Erntemenge ging seit 2012 um die Hälfte zurück und belief sich in 2020 auf 73,4 Tonnen. Das ist ein Viertel mehr als noch 2019 - aber die für den Anbau genutzte Fläche sank dabei von 70 auf 40 Hektar und verdeutlicht den steten Rückgang.

Die schwarze Johannisbeere wird vorrangig zu Saft, Likör oder Fruchtaufstrich weiterverarbeitet. Aufgrund ihres erdigen Geschmacks landet sie, trotz des hohen Gehalts an Vitamin C und Anthocyanen, eher selten in frischer Form auf den heimischen Obsttellern.  

Mit Material von dpa
2_blaubeeren_pia.jpg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Ackerbüffel im Test: LWK-Schleppertest 400 PS
  • 75 Jahre Niedersachsen - der Blick ins Archiv
  • Wegweiser: Den Umgang mit Wasser meistern
  • Gülle und Mist werden wertvoller

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen