Rapsaussaat in Niedersachsen
Anne-Maria Revermann | am

Herbstaussaat in Niedersachsen in vollem Gange

In vielen Regionen Niedersachsens steht das Wintergetreide und der Raps für die Ernte im kommenden Jahr in den Startlöchern.

Raps und Winterweizen steht bereit für die Ernte im nächsten Jahr. Die Aussaat sei aber auch noch voll „im Gange“, wie das Landvolk Niedersachsen mitteilt. Die Bedingungen für die Aussaat seien bei dem wechselhaften, aber ausreichend trockenem Wetter sehr günstig. Die Regenschauer ließen die Körner keimen und die Saat gut aufgehen.

Die jungen Pflanzen sind sehr trittempfindlich. Deshalb weisen Niedersachsens Landwirte Herbstwanderer und alle, die Drachen steigen lassen wollen, darauf hin, Äcker möglichst nicht zu betreten.

Gerste und Roggen gewinnen an Bedeutung

Die Trockenheit, die sich im dritten Jahr in Folge stark bemerkbar macht, hat in den Böden vor allem im Norden und im Osten Niedersachsens ihre Spuren hinterlassen. Die Gerste stand zur vergangenen Ernte häufig besser da als der Weizen.

Auch der Roggen konnte aufgrund seiner besseren Fähigkeit zur Wasser- und Nährstoffaneignung auf vielen Standorten in Niedersachsen überzeugen. Gerste und Roggen werden daher vermutlich weiter an Bedeutung gewinnen. Für den Anbauerfolg beim Getreide streben die Landwirte in Zukunft eine Mischung von frühen und späten Sorten an, um das Risiko bei unberechenbarer Witterung zu minimieren.

Wintergerste ist ertragsstabil

Die Bedeutung von Wintergerste ist in den vergangenen Jahren wieder leicht angestiegen. Vor allem wegen ihrer Ertragsstabilität. Zudem hilft der Anbau von Gerste, das Druschfenster zu erweitern und auch den Acker für die frühe Aussaat von Raps und Zwischenfrüchten zu räumen.

Da sich Roggen durch seine sehr gute Wurzelbildung auszeichnet, ist sein Wasserbedarf deutlich vermindert. Vor allem in beregnungsintensiven Regionen hat Roggen daher in den vergangenen Jahren immer mehr den Weizen verdrängt. Der Roggenanbau hat sich in Niedersachsen von 133.000 ha im vergangenen Erntejahr auf 149.600 ha in diesem Jahr um 12,5 Prozent erhöht.

Mit Material von LPD

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Wolfsnachtwache bei Pferdehaltern in Dedenhausen
  • Agrarpolitik: Butterpreise lösen Eklat aus
  • Pflanzenbau: Tipps für den Kauf von Düngerstreuern
  • Energie: Wasserstoffstrategie im Norden

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen