Kartoffeln im Topf

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Janina Schuster | am

In der Kartoffel steckt mehr!

In Deutschland werden Kartoffeln viel und gern gegessen. Zum Weltgesundheitstag 2021 weist die Union der Deutschen Kartoffelwirtschaft e.V. nochmal auf die vielen positiven Eigenschaften der "tollen Knolle" hin.

"Die Kartoffel ist ein Superfood! Sie enthält wertvolle Inhaltstoffe, wie Vitamine, Mineralstoffe, Eiweiß, Stärke, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Aufgrund ihres hohen Wassergehalts von rund 80 % ist die Kartoffel zudem kalorienarm. Sie enthält kein Cholesterin und so gut wie kein Fett", zählt der stellvertretende Vorsitzende der Union der Deutschen Kartoffelwirtschaft e.V. (UNIKA), Leo von Kameke, ein paar Vorzüge der Kartoffel auf. Anlass der Lobeshymne war der Weltgesundheitstag 2021 am 07. April.

Viele verschiedene Sorten und ein langer Weg zur Markteinführung

Doch bei allen allgemeingültigen Vorteilen: Kartoffel ist nicht gleich Kartoffel! So gibt es diverse Sorten und noch mehr Möglichkeiten, diese zuzubereiten. Damit kommt Abwechslung auf den Teller. Die einzelnen Sorten sind individuell und besitzen eigene Charaktereigenschaften. In Deutschland gibt es 550 Sorten, die für den Anbau zugelassen sind. Der Weg zur Zulassung ist lang: es vergehen etwa 15 Jahre von der ersten Kreuzung bis zur Markteinführung. Die Ansprüche an die Knolle sind hoch. Die Qualitätsmerkmale wie Geschmack, Farbe und Größe sind nur ein Teil dessen, was alles stimmen muss. Kartoffelzüchter beobachten und selektieren viele verschiedene Eigenschaften.

Neue Züchtungsmethoden noch nicht anwendbar

"Im Hinblick auf den Klimawandel und den damit verbundenen Herausforderungen sind widerstandsfähige Sorten gefragt, die mit den sich ändernden Klimabedingungen zurechtkommen", erlärt von Kameke. Neue Züchtungsmethoden versprechen eine deutliche Verkürzung des Weges für eine neue Sorte. Diese sind in der EU und Deutschland jedoch noch nicht anwendbar. "Zur Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen wird die Pflanzenzüchtung aber einen wichtigen Baustein darstellen", so von Kameke. "Die Herausforderungen der Welternährung, der Klimaveränderung sowie einer nachhaltigen und ressourcenschonenden Landwirtschaft sind zu groß, um uns vor den wesentlichen Innovationen zu verschließen. Bei der Suche nach Lösungen braucht es daher alle Werkzeuge der Pflanzenzüchter."

Mit Material von unika
Rezept-Putenfleisch-Bohnen-Kartoffeln-Kochen.jpg

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Rapsanbau: Jede Stellschraube nutzen
  • Rinderhaltung: Zehn Tipps zur Geburtshilfe
  • Pflanzenschutzmittel sicher anwenden
  • Forst: Rekordeiche finanziert neuen Wald

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen