on_Sommer-Braugerste-Suedniedersachsen-Schild
Werner Raupert | am

Northeim: Mit regionaler Braugerste durchstarten

Dass die Südniedersachsen in der Lage sind, bestes Bier zu brauen und leistungsstarke Pflanzensorten zu züchten, ist ja bekannt. Doch dass in der Region Einbeck nun auch Braugerste produziert wird, ist etwas Neues.

Die Braugerstenproduktion in Niedersachsen ist seit Jahrzehnten fest in den Anbauhochburgen auf den leichteren Böden um Celle, Gifhorn, Uelzen und Lüneburg verankert. Die dortigen Anbauer haben ein großes Wissen um diese Spezialfrucht angereichert und wissen, wie man auch in schwierigen Jahren Top-Qualitäten erzeugt.

In diese Domäne brechen jetzt Ackerbauern aus Südniedersachsen ein. Sie wagen sich mit der Sommerbraugerste, die eine besondere Bestandesführung erfordert, auf unbekanntes Terrain. Auch die hohen Qualitätsanforderungen schrecken sie nicht.

Ob das so funktioniert?

Die Regionalität ist wichtig

Der Anstoß zum Einstieg in die Braugerstenproduktion in Südniedersachsen kam direkt vom Einbecker Brauhaus, berichtete dessen Leiter Recht/PR/Export, Ulrich Meiser, auf einem Braugerstenfeld des Rittergutes Friedrichshausen bei Sievershausen am Solling. "Die Braugerste für das Einbecker Bier soll nicht wie bisher irgendwo in Deutschland wachsen, sondern in Zukunft auch aus unserer Region stammen", umriss Meiser die neue Marketingstrategie des Unternehmens.

Brauereivorstand Martin Deutsch erklärt dazu: "Die regionale Herkunft ist, wenn es ums Essen und Trinken geht, für die Konsumenten und Lebensmittelhersteller noch wichtiger geworden. Diese Entwicklung greifen wir als Regionalbrauerei aktiv auf." Das regional verwurzelte Einbecker Brauhaus möchte zukünftig zeigen, wo die Rohstoffe wachsen, die für ihre Biere notwendig sind.

Ihnen gefällt diese Kurzzusammenfassung aus der digitalen Ausgabe der LAND & FORST?

Lesen Sie im ausführlichen Fachartikel, worauf es bei der Braugerste ankommt und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe!

Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Unkraut einfach weglasern - neue Möglichkeiten in der Landwirtschaft
  • Der Putenmarkt reagiert drastisch auf hohe Futterkosten und niedrige Erlöse
  • Das Winterprogramm der Niedersächsischen Landjugend ist da!
  • Investoren bedrängen Landwirte: Freiflächen-Photovoltaik

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen