Ein Kartoffellager von oben

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Andreas Meyer, Versuchsstation Dethlingen | am

Ratgeber: Risiken bei der Heißvernebelung im Kartoffellager

Bei der Heißverneblung von Keimhemmungsmitteln ist es in dieser Saison schon mehrfach zu Bränden der behandelten Lagerhäuser gekommen. Doch können Sie einfach verhindern.

Heißverneblungsgeräte unterscheiden sich in zwei Bauarten

  • Benzinbetriebene Geräte verbrennen ein Benzin/Luft-Gemisch in einer dafür vorgesehenen Brennkammer. Anschließend gibt ein Nebenrohr den dadurch entstehenden, heißen Luftstrom aus dem Gerät ab.
  • Elektrisch betriebene Geräte erzeugen mittels eines Gebläses und eines daran gekoppelten elektrischen Heizelementes einen heißen Luftstrom.
  • Beide Verfahren leiten das Präparat zur Keimhemmung durch eine Düse im Nebelrohr in den heißen Luftstrom. Der dabei entstehende, feine Nebel verteilt sich dann durch ein Belüftungssystem gleichmäßig im Lagerhaus.

Heißnebelgeräte vor der Nutzung prüfen

  • Vor dem Einsatz sollten Sie prüfen, ob Gerät und Präparat in der angestrebten Kombination eingesetzt werden dürfen.
  • So können einige Keimhemmungsmittel beispielsweise nur mit elektrisch betriebenen Heißnebelgeräten ausgebracht werden.

Vorsicht bei der Auswahl des Aufstellungsortes des Heißverneblungsgeräts

  • Positionieren Sie das Gerät gut zugänglich, sicher und standfest außerhalb des Lagerraumes.
  • Um das Gerät herum und im Bereich der Einblasöffnung (außerhalb und innerhalb des Lagerraumes) dürfen sich keine brennbaren Gegenstände wie Teile der Isolierungen oder Spinnweben befinden.
  • Die Verneblung ist nur durch fachkundiges Personal mit einem Gerät mit gültiger Prüfplakette und unter ständiger Aufsicht zu erledigen.
on_Kartoffelkisten-draussen.jpg

Mögliche Gefahrenfälle bei benzinbetrieben Heißverneblungsgeräten

  • Fall 1: Der Benzintank entleert sich während des Verneblungsvorgangs vollständig. In diesem Fall unterbricht der heiße Abgasstrom, der das Präparat aus dem Nebelrohr austrägt. Die Zufuhr des angewendeten Pflanzenschutzmittels, das durch einen leichten Überdruck im Vorratstank des Präparates in das Nebelrohr gefördert wird, stoppt jedoch nicht bei allen Geräten automatisch. Dadurch kann das Mittel in die noch heiße Brennkammer gelangen und sich dort entzünden. Die Geräte sind aus Sicherheitsgründen in der Regel so konstruiert, dass bei gefülltem Benzintank der Behälter des Präparates vollständig ausgebracht werden kann. Daher sollten Sie das Gerät vor Beginn der Behandlung volltanken.

 

  • Fall 2: Die vollständige Entleerung der Behälter des angewendeten Präparates erfolgt im laufenden Betrieb. In diesem Fall unterbricht die Kühlwirkung des eingesprühten Präparates. Je nach Gerätetyp kann auch bei korrekter Einstellung des Heißnebelgerätes im Betrieb ohne Verneblungspräparat eine kleine Stichflamme aus dem Nebelrohr austreten. Haben sich nun im Verlauf des Verneblungsvorganges Ablagerungen des angewendeten Präparates im Bereich der Einblasöffnung gebildet, entzünden sie sich.

Das Wichtigste in Kürze

  • Halten Sie die Anwendungs- und Sicherheitshinweise der eingesetzten Präparate und Verneblungsgeräte ein.
  • Die Verneblung ist nur von fachkundigem Personal und unter ständiger Aufsicht durchzuführen.
  • Geräte zur Heißverneblung unterliegen der Prüfplicht für Pflanzenschutzgeräte und müssen eine gültige Prüfplakette aufweisen.
  • Stellen Sie die Geräte sicher außerhalb des Lagerraumes auf, beachten Sie den Anwenderschutz und entfernen Sie brennbare Gegenstände und halten Feuerlöscher bereit.
  • Das Heißverneblungsgerät muss vor Behandlungsbeginn voll getankt werden.
  • Lagern Sie die Keimhemmungsmittel vor der Behandlung bei Zimmertemperatur und schützen Sie diese während der Behandlung gegen Auskühlung.

Inhalte der Ausgabe

  • Ziegenmast als Nische
  • Gestiegene Betriebskosten abfedern
  • Wir findet man Mitarbeiter?
  • Kettensägenlehrgänge für Frauen
  • Grunddüngung im Herbst

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Ziegenmast als Nische
  • Gestiegene Betriebskosten abfedern
  • Wir findet man Mitarbeiter?
  • Kettensägenlehrgänge für Frauen
  • Grunddüngung im Herbst

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen