Spargelfeld mit Folienbahnen

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Janina Schuster | am

Spargelanbau: früher Spargel besonders beliebt

Die langen Dämme, überzogen mit Folie, kündigen den Start der Spargelsaison an. Für den ersten Spargel müssen die Bedingungen stimmen.

"Entscheidend ist weniger die Wärme, sondern vielmehr die Bündelung der Sonnenstrahlen durch die Folien", erklärt Fred Eickhorst von der Vereinigung der Spargel- und Beerenanbauer. Viele Landwirte haben schon früh die Dämme gezogen, die die Spargelfelder so markant markieren. Sie haben auf frühe Sorten gesetzt, er ist der wertvollste Spargel und sehr begehrt. Zu Ostern sei er, wenn auch nicht flächendeckend, zu bekommen.

Frühspargel dank beheizbarer Flächen

Bei kaltem Wetter zeigen sich die Vorteile der folierten Dämme gegenüber herkömmlichem Anbau. In Niedersachsen erfolgen 30 Prozent des Anbaus im Folientunnel. Die Ernte ergab in 2020 26.600 Tonnen Spargel. Im Vorjahr konnten 27.500 Tonnen vom Feld geholt werden. Ein paar niedersächsische Spargelbauern bieten bereits jetzt ihre Ware an. Sie haben beheizte Flächen, auf denen der Spargel schon früh geerntet werden kann. Der erste Spargel ist allerdings auch der teuerste, der Preis sinkt mit fortlaufender Saison.

Hygienekonzepte stehen

Das liegt auch an den teuren Produktionskosten. 50 Prozent davon entfallen bereits auf die Lohnarbeiter, die zum Teil aus dem Ausland kommen. Manche arbeiten schon seit Jahren für denselben Spargelbauer. Die Höfe sind auf die Helfer angewiesen und haben Hygienekonzepte ausgearbeitet und mit den Behörden abgestimmt, damit sie kommen dürfen. "Je länger die Arbeitskräfte bleiben dürfen, desto weniger Wechsel gibt es in den Gruppen", sagt Eickhorst. Er befürwortet die Verlängerung der versicherungsfreien Beschäftigung von 70 auf 115 Tage. Im Normalfall werden die Saisonarbeitskräfte privat auf den Höfen versichert. "Die Landwirte wollen die Arbeitskräfte gut versorgen, die oft schon jahrelang zu ihnen auf die Höfe kommen", erläutert Eickhorst.

Niedersachsen auf Saisonarbeitskräfte angewiesen

In Niedersachsen werden jährlich 44.000 Helfer aus dem Ausland beschäftigt. Sie werden hauptsächlich in der Spargel- und Beerenernte eingesetzt. Derzeit können sie auf dem Landweg einreisen. 

Mit Material von LPD
imago0072988129h.jpg

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Der richtige Zeitpunkt für Zwischenfrüchte
  • Schnecken richtig bekämpfen
  • Zinkersatz in der Ferkelaufzucht
  • Bauwagenidylle im Auenland
  • Pflanzenkohle für den Humusaufbau

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen