Raps-Feldrundfahrt
Werner Raupert | am

Trockenheit macht auch dem Raps in Niedersachsen zu schaffen

Der Winterraps leidet bereits wieder unter der Trockenheit. Das zeigte auch eine Feldrundfahrt im niedersächsischen Groß Munzel.

Die Trockenheit macht dem Winterraps auch in Niedersachsen schon wieder zu schaffen. Zu sehen war das auch auf der Rapsfeldrundfahrt in Groß Munzel in der Region Hannover. Noch protzen die Bestände, aber wenn weiterhin kein ergiebiger Regen fällt, ist damit zu rechnen, dass Raps seine guten  Schotenansätze reduziert.

Rapsschädlinge sehr aktiv

Dazu kommt, dass Raps in diesem Jahr schon sehr früh intensiv von Rapsschädlingen angeflogen worden ist. Nach zwei bis drei Insektizidbehandlungen im Herbst gegen den Rapserdfloh mussten die Bauern nach Angaben von Dr. Bernhard Werner vom Pflanzenschutzamt Hannover schon Ende Februar/Anfang März aufgrund des massiven Zuflugs von Kohltrieb- und Rapsstängelrüsslern erneut Insektizide ausbringen. Die Schadschwellenwerte waren weit übertroffen.

Statt der üblichen 15 Rüssler waren laut Werner auch 60 bis 100 Rüssler in den Gelbschalen keine Seltenheit. Die Wirkung der fast flächendeckend eingesetzten Mittel war seinen Angaben aber sehr gut. Bei Probeschnitten wurden kaum Larven im Rapsstängel gefunden. Wer nicht gegensteuerte muss mit Ertragsdepressionen rechnen.

Danach flog der Rapsglanzkäfer in hoher Dichte in die gestressten Bestände ein. Auch hier musste wieder behandelt werden, da die Schwellenwerte weit überschritten wurden. Manche Betriebe mussten aufgrund des nicht nachlassenden Zuflugs erneut eingreifen und spritzen. Damit haben sie das Schlimmste verhindern können, obwohl der Wirkungsgrad der Präparate aufgrund der fortschreitenden Resistenzen mit nur noch 50 bis 80 % schon unbefriedigend ist.

Mehr zum Thema lesen Sie in der LAND & Forst 18/19.

Inhalte der Ausgabe

  • In fünf Schritten zum Ökolandbau - eine Praxisanleitung
  • Sonnenblumenanbau: Tierfutter, Insektenrettung und ein schöner Anblick
  • Wie war es auf der Maschinenvorführung in Hausstette?
  • Lampen aus Kürbissen - Ein Besuch in der Kalebassenmanufaktur

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • In fünf Schritten zum Ökolandbau - eine Praxisanleitung
  • Sonnenblumenanbau: Tierfutter, Insektenrettung und ein schöner Anblick
  • Wie war es auf der Maschinenvorführung in Hausstette?
  • Lampen aus Kürbissen - Ein Besuch in der Kalebassenmanufaktur

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen