Saatgut

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Anne-Maria Revermann | am

Vorsicht vor Pflanzensamen aus China

Warnung vor gefährlichem Saatgut aus China. Per Post werden derzeit Samentüten, auch nach Deutschland, verschickt.

Kleine Samentüten werden derzeit weltweit in weißen, gepolsterte Umschläge an Privathaushalte geschickt. In den Briefen befinden sich kleine Samentüten. Experten warnen: Im Saatgut können sich gefährliche Krankheitserreger wie Pilze, Viren oder Bakterien befinden. Weiterhin ist nicht klar, ob es sich um invasive also nicht heimische Pflanzen handelt, berichtet der NDR.

Die Samen sollen nicht ausgesät werden, sondern mit dem Hausmüll entsorgt werden, empfiehlt das Julius Kühn-Institut (Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen). Empfänger der Samentütchen sollen die Pflanzensamen aber nicht in den Kompost oder in die Biotonne werfen.

Erste Samentüten in Deutschland eingetroffen

Erste Samentütchen wurden bereits auch nach Deutschland verschickt. So sind Fälle aus Hessen und Bayern bekannt. Offen ist noch, ob solche Päckchen auch in Mecklenburg-Vorpommern aufgetaucht sind.

Aktuell prüfen Experten, um welche Pflanzensamen es sich konkret handelt. Auf den Umschlägen steht klar erkennbar der Firmenname "4 PX". Dabei handelt es sich um einen Versanddienstleister, der Waren aus China in die ganze Welt liefert.

Personen, die unaufgeforderte Saatgutsendungen erhalten, können sich bei dem zuständigen Pflanzenschutzdienst über den richtigen Umgang mit dem unbekannten Saatgut informieren. Die Ansprechpartner sind auf der Internetseite des Julius Kühn-Instituts aufgelistet: https://pflanzengesundheit.julius-kuehn.de/ansprechpartner.html

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Messerückblick EuroTier
  • Amtsantritt von Miriam Staudte
  • Biogasanlagen droht Insolvenz
  • Schlepper-Lichterfahrt: Infos zu Führerschein & Co.
  • Adventsrezepte mit Walnüssen

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen