Zwei Wölfe
Ellen Hartmann | am

Wolf in Kölner Innenstadt gesichtet

In der Nacht zu Mittwoch (19. Mai) ist ein Wolf durch Köln gelaufen. Eine Passantin hatte das Raubtier im innenstadtnahen Ehrenfeld gefilmt. Auch Experten sind darüber verwundert.

"Das ist extrem selten, dass so etwas passiert - aber es passiert", so ein Sprecher des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV). "Der Wolf - der läuft einfach, und er kann einmal an einer Straße die falsche Abzweigung nehmen."

Tote Schafe in der Rheinaue gefunden

Von Ehrenfeld habe sich das Tier stadtauswärts bewegt und wurde dabei mehrmals gesichtet und gefilmt. Bilder von Überwachungskameras hätten das Tier zudem eindeutig als Wolf bestätigt, heißt es vom LANUV weiter. Ausgewertet wurden die Videos von der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW). Allerdings seien bisher Geschlecht, Alter sowie die Identität des Wolfes unklar. Nur einen Tag später seien in der nördlichen Kölner Rheinaue vier tote Schafe entdeckt worden, die in der Nacht entweder von einem großen Hund oder einem Wolf getötet worden sein könnten.

Gibt es immer öfter Wölfe in Innenstädten?

Immer wieder kommt es zu Wolfssichtungen wie zuletzt auch in den Innenstädten von Vechta und Uelzen. Wölfe verlassen das elterliche Rudel ungefähr bis zum Ende des zweiten Lebensjahres und wandern dann mehrere hundert Kilometer umher, so das LANUV. Zudem belegen auch wissenschaftliche Studien mit Wölfen, die einen Sender bei sich tragen, dass Jungwölfe beispielsweise über Grüngürtel in Innenstädte gelangen könnten. In NRW gab es 2020 rund 81 Wolfsnachweise, so das Landesumweltamt. Derzeit gibt es in Deutschland 128 Rudel, so der Naturschutzbund (NABU). Zu einem Rudel zählen zwei ausgewachsene Raubtiere sowie der Nachwuchs. In Deutschland leben zudem 35 Wolfspaare und zehn Einzeltiere. 

Mit Material von dpa
imago0092211984h.jpg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Cem Özdemir möchte die Agrarpolitik auf Kurs bringen
  • Edeka stellt sein Milchsortiment auf höhere Haltungsstufen um
  • Wir haben uns mit der mobilen Schlachtung befasst
  • Wie lässt sich juristisch gegen Erdkabel vorgehen?
  • Hofübergabe: externe Unterstützung kann hilfreich sein

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen