Eine Zuckerrübe in der Erde.
Janina Schuster | am

Wie die Zuckerrübe die Industrie revolutionierte

Dass wir in Deutschland Zucker regional anbauen und verarbeiten können, haben wir dem Berliner Forscher Franz Carl Achard zu verdanken. Heute vor 200 Jahren starb der Physiker, Chemiker und Biologe, der Europas erste Zuckerfabrik gründete.

Ihm zu Ehren hat die deutsche Zuckerwirtschaft bereits am 17. April eine Themenwoche rund um die Geschichte des deutschen Zuckers gestartet.

Zucker konnten sich nur die Reichen leisten

Als der Forscher Franz Carl Achard im 18. Jahrhundert damit anfing, sich mit der wirtschaftlichen Nutzung von heimischen Pflanzen zu beschäftigen, war Zucker noch sehr teuer und ein Luxusgut. Damals wurde Rohrzucker per Schiff aus Lateinamerika importiert und in Europa in Zuckersiedereien raffiniert. Leisten konnten sich das nur die Reichen. Sie mischten den Süßstoff in Tee, Kaffee, Marzipan oder nutzten Zucker für kandierte Früchte.

So entwickelte Achard die Zuckerrübe

Mittels gezielter Züchtung gelang es Achard den Zuckergehalt der Rübe von 1,6 Prozent auf rund 5 Prozent anzuheben. So entwickelte er die heutige Zuckerrübe, die mittlerweile bei 17 bis 19 Prozent Zuckergehalt liegt. Weiter forschte Achard an einem Verfahren, um den Zucker aus der Rübe zu extrahieren – was ihm auch gelang. Denn 1801 eröffnete er die erste europäische Zuckerfabrik im schlesischen Cunern. Bis heute wurde sein Verfahren so weiterentwickelt, dass aus 100 Kilogramm Rüben circa 15 bis 17 Kilogramm Weißzucker gewonnen werden können.

Ein Pionier: Franz Carl Achard

Franz Carl Achard beschäftigte sich allerdings nicht nur mit Rüben und der Zuckerherstellung, sondern auch mit weiteren heimischen Pflanzen und deren Nutzen. So forschte er daran, welche Pflanzen zur Färbung von Textilien genutzt werden und welche Grassorten die Futterversorgung von Nutztieren verbessern könnten.

Mit Material von Wirtschaftliche Vereinigung Zucker e.V.
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Wiederbewaldung im Harz - Schutzschirm aus toten Fichten
  • Agrarpolitik: EU verschärft die Klimaziele
  • Pflanzenbau: Richtiger Einsatz von Siliermitteln

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen