Mais wird für die Biogasanlage gehäckselt

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Janina Schuster | am

Plakate und Film für mehr Wertschätzung: "Echt grün – Eure Landwirte"

Der Klimawandel betrifft auch und vor allem die Landwirtschaft. Das wollen 15 Landvolk-Verbände deutlich machen und engagieren sich mit verschiedenen Maßnahmen, das Bild der Landwirtschaft zu verbessern.

"Echt grün – Eure Landwirte" steht auf den Plakaten, die derzeit an vielen Bushaltestellen und Plakatwänden in Niedersachsen hängen. Hinter den Plakaten steckt eine Initiative aus 15 Landvolk- Kreisverbänden, die sich für das Projekt zusammengeschlossen haben. 45.000 Landwirtinnen und Landwirte finanzieren die Maßnahmen, die sich aus dem Projekt ergeben. 

Dazu gehört auch ein Film

"SATT Klimawandel. Landwirtschaft. Verantwortung" lautet der Titel der Dokumentation, die seit kurzem auch auf Youtube zu sehen ist. "Das ist eine gute Sache, um die Landwirtschaft in den Koalitionsverhandlungen wieder zum Gesprächsthema zu machen", sagt Projektleiter Andre Brunemund. Er wundert sich, dass die Landwirtschaft im vergangenen Wahlkampf um den Bundestag kaum eine Rolle gespielt hat. Nun ist er auf die anstehenden Koalitionsverhandlungen gespannt. Obwohl nur noch weniger als zwei Prozent der Arbeitnehmer in der Landwirtschaft arbeiten, beträfe die Versorgung mit Lebensmitteln doch die gesamte Bevölkerung.

Kein Optimismus unter Landwirten

In der Dokumentation gibt Landvolk-Vizepräsident Manfred Tannen zu: "Ich war selbst erschrocken, als ich nach der Corona-Zeit wieder auf meine Berufskollegen getroffen bin, wie schlecht die Stimmung ist." Derzeit sei es schwierig Landwirte zu finden, die noch optimistisch in die Zukunft schauen. Dem widerspricht Prof. Dr. Karin Schnitker vom Agrarbereich der Hochschule Osnabrück: "Landwirtschaft hat eine Zukunft, vielleicht sogar die beste, die sie seit langem hatte." Die Zukunft der Landwirtschaft in Deutschland hinge von weiteren Innovationen ab, erklärt sie weiter.

Plakate, Film und Radiospots

Ab Oktober will die Landwirtschaft darauf hinweisen, dass sie bereit ist sich dem Klima-, Umwelt- und Artenschutz zu stellen. Dann hängen nicht nur alle Plakate, die auf die Wertigkeit von regionalen Lebensmitteln hinweisen. Sie werden zusätzlich unterstützt von Werbespots, die auf den Radiosendern "Antenne Niedersachsen" und "NDR 2" ausgestrahlt werden. Auf den sozialen Plattformen sind zudem erfolgreiche Formate wie die "Hoffamilien" zu sehen. Alles für einen Dialog auf Augenhöhe zwischen Verbrauchern und Erzeugern.

Mit Material von LPD

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Messerückblick EuroTier
  • Amtsantritt von Miriam Staudte
  • Biogasanlagen droht Insolvenz
  • Schlepper-Lichterfahrt: Infos zu Führerschein & Co.
  • Adventsrezepte mit Walnüssen

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen