Nach dem Abschuss zweier Wölfe aus dem Rudel in Amt Neuhaus im Landkreis Lüneburg gibt es jetzt Kritik von Wolfsschützern.

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Ellen Hartmann | am

Nach Abschuss zweier Wölfe: Tierschützer sehen Rudel in Gefahr

Nachdem aus dem Rudel in Amt Neuhaus im Landkreis Lüneburg zwei Wölfe entnommen wurden, sehen Tierschützer nun das Überleben des Rudels in Gefahr.

Gestern Nachmittag (15. Februar) kritisierte die Interessengemeinschaft Wolfsfreunde Deutschland, dass im Januar eine Wölfin in Amt Neuhaus entnommen worden sei, die sich nicht als das gesuchte Tier erwiesen habe und sogar aus einem anderen Rudel stamme. Zusätzlich kritisieren die Wolfschützer, dass die Identität des zweiten getöteten Tieres noch nicht feststehe. Der Rüde sei am 1. Februar entnommen worden. 

Tierschützer kritisieren Wolfsentnahme

Die Tierschützer fürchten nun, dass das weibliche Partnertier des kürzlich entnommenen Wolfes tragend gewesen sei und nun die Welpen nicht alleine aufziehen könne. Nach Angaben des niedersächsischen Umweltministeriums seien die Wölfe mittels einer behördlichen Ausnahmegenehmigung abgeschossen worden. Der Grund: In der Region sei es vermehrt zu Wolfsrissen gekommen. Auf der Gegenseite argumentieren die Wolfsschützer, dass die entstandenen Schäden von knapp 5.800 Euro km seit Ende 2020 vergleichsweise gering seien, wenn die Gesamtzahl der Schafe in der Region betrachtet werde. 

Wolf_Niedersachsen.jpg

Kritik an der Wolfspolitik der Landesregierung

Die Wolfspolitik der Landesregierung steht bereits länger in der Kritik - insbesondere seitens der Grünen im Landtag sowie mehrerer Naturschutzverbände. Laut dem Umweltministerium seien die Abschüsse jedoch durch das Bundesnaturschutzgesetz gedeckt. In Europa unterliegen Wölfe strengen Schutzrichtlinien und dürfen nur in Ausnahmefällen getötet werden. 

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Tag des offenen Hofes
  • Hitzestress bei Kühen vermeiden
  • Digitalisierung im Ackerbau
  • Gärreste: Techniken zur Aufbereitung
  • Herbizidstrategien im Spargel

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen