BOELN-Studie-gefaehrdete-Nutztierrassen D
Anne-Maria Revermann | am

Alte Nutztierrassen: Konsumenten für den Kauf von Fleisch überzeugen

Für den Erhalt alter Nutztierrassen sollen Konsumenten vom Kauf der Fleischprodukte gewonnen werden.

Von 77 einheimischen Rinder-, Schweine-, Ziegen-, Schaf- und Pferderassen wurden 2019 in Deutschland 54 als gefährdet eingestuft. Das teilt die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) mit.

Ein Agrarmarkt- und Züchtungsexperten-Team der Universität Kassel und der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e. V. (GEH), untersuchte nun, wie man Konsumenten für den Kauf der Fleischprodukte gewinnen kann.

Das Ergebnis: Den Teilnehmern der Studie war weder ihre bedeutende Rolle als Nachfrager noch die Problematik aussterbender Rassen bekannt. Umso wichtiger seien Aufklärungskampagnen.

Allerdings raten die Wissenschaftler dazu, positiv besetzte Begriffe wie „alte Nutztierrassen“ zu verwenden und „gefährdet“ und „vom Aussterben bedroht“ sowie aktuelle Bestandszahlen zu vermeiden.

Denn das Prinzip „Erhalten durch Aufessen“ leuchte Konsumenten nicht ein. Wesentlich sei, den Konsumenten ihre wichtige Rolle für den Erhalt alter Nutztierrassen zu verdeutlichen.

Mit Material von BÖLN

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Fragen zum Niedersächsischen Weg
  • Thema der Woche: Landwirte ohne Perspektiven? FFH-Gebiet in Ostfriesland geplant
  • Pflanzenbau: Getreide: Tipps zur Herbstaussaat
  • Tierhaltung: ASP und die Folgen für den Markt
  • Forstwirtschaft: Was leisten Spalter und Hacker?
  • Leben auf dem Land: Bio-Bäckerei in Stöckendrebber

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Fragen zum Niedersächsischen Weg
  • Thema der Woche: Landwirte ohne Perspektiven? FFH-Gebiet in Ostfriesland geplant
  • Pflanzenbau: Getreide: Tipps zur Herbstaussaat
  • Tierhaltung: ASP und die Folgen für den Markt
  • Forstwirtschaft: Was leisten Spalter und Hacker?
  • Leben auf dem Land: Bio-Bäckerei in Stöckendrebber

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen