Wildschweine am Waldrand

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Anne-Maria Revermann | am

ASP: Niedersachsen testet Lebendfallen für Wildschweine

Zur Prävention gegen die Afrikanische Schweinepest, testet Niedersachsen Lebendfallen für Wildschweine.

Angesichts der Fälle von Afrikanischer Schweinepest (ASP) in Westpolen, verstärkt Niedersachsen Aktionen zur Prävention. Unter anderem würden deshalb Großfallen getestet. Das sind Fanggehege, in die ganze Wildschwein-Rotten gelockt werden und dann abgeschossen werden können.

"Es ist wichtig, die Wildschweinjagd zu intensivieren", so eine Sprecherin des Landwirtschaftsministeriums am Freitag, 17. Januar, in Hannover. Man habe auch einen Berufsjäger eingestellt.

Zuletzt war in Polen 21 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt ein an der ASP gestorbenes Wildschwein gefunden worden. Brandenburg und Sachsen hatten wegen der grenznahen Fälle einen Schutzzaun errichtet.
 

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Ziegenmast als Nische
  • Gestiegene Betriebskosten abfedern
  • Wir findet man Mitarbeiter?
  • Kettensägenlehrgänge für Frauen
  • Grunddüngung im Herbst

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen