Rund 20 teils aggressive Wildschweine sind durch Ovelgönne bei Celle gelaufen. Zwei Tiere wurden von Jägern erschossen (Symbolbild).

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Ellen Hartmann | am

Celle: 20 Wildschweine ziehen Schneise der Verwüstung durch Ovelgönne

Rund 20 Wildschweine haben vergangenen Samstag (26. Februar) für Aufregung in Ovelgönne bei Celle gesorgt. Die teils aggressive Rotte lief durch ein Wohngebiet und verwüstete mehrere Gärten. Jäger mussten zwei Tiere erschießen, ein weiteres starb bei einem Autounfall.

Nach Angaben der Polizeiinspektion Celle hätten vergangenes Wochenende circa 20 Wildschweine mehrmals die Bundesstraße 214 blockiert. Immer wieder seien die Tiere auf der Bundesstraße umhergelaufen. Weiter hätten die Tiere diverse Zäune beschädigt und seien durch die Gärten eines nahe gelegenen Wohngebietes in Ovelgönne gezogen. 

Wildschwein von Auto angefahren

Diese seien von der teils aggressiven Rotte auch verwüstet worden, was zahlreiche Anwohnerinnen und Anwohner in Angst und Schrecken versetzt habe, so die Beamten weiter. Ein Wildschwein sei sogar in einen Gartenteich gefallen, habe sich jedoch wieder selbst befreien können. In unmittelbarer Nähe sei dann ein Tier auf der B 214 vor ein Auto gelaufen und an der Unfallstelle verstorben. 

Bei Lüneburg gab es am frühen Montagmorgen (25. Oktober) durch eine Wildschweinrotte gleich drei Unfälle.

Jäger mussten zwei Wildschweine erschießen

Hinzugezogene Jäger und mehrere Polizeikräfte konnten die Schweine aus dem Wohngebiet zurück in den Wald treiben. Zwei besonders aggressive Tiere hätten von den Jägern jedoch erlegt werden müssen, heißt es von der Polizei Celle. Anwohner seien nicht verletzt worden. Der Sachschaden liegt laut ersten Schätzungen in vierstelliger Höhe. Die B 214 musste zudem am Samstagnachmittag aufgrund der umherlaufenden Wildschweine fast voll gesperrt werden. 

Mit Material von Polizeiinspektion Celle

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Messerückblick EuroTier
  • Amtsantritt von Miriam Staudte
  • Biogasanlagen droht Insolvenz
  • Schlepper-Lichterfahrt: Infos zu Führerschein & Co.
  • Adventsrezepte mit Walnüssen

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen