Josef, Christiane, Tobias und Frank Knurbein mit vier Limousin-Zuchttieren
Jan-Gerd Ahlers | am

Cloppenburg: Limousinzüchtung liegt in der Familie

Familie Knurbein aus Lindern im Kreis Cloppenburg gehört zu Niedersachsens erfolgreichsten Limousinzüchtern. Kommende Woche ist sie mit vier Tieren auf den Fleischrindertagen in Verden vertreten.

Familie Knurbein aus Lindern im Kreis Cloppenburg betreibt einen Hof mit 90 ha LN, davon 37 ha Grünland. Auf dem Betrieb stehen 1.300 Mastschweine, 300 Mastbullen und 25 Mutterkühe mit Nachzucht.

Nachdem die Familie 2003 die Milchviehhaltung aufgegeben hatte, kaufte sie den ersten reinrassigen Limousinbulle. In den folgenden Jahren kamen weitere Herdbuchtiere dazu. Ein Grundpfeiler der Zucht ist die M-Linie, die heute 40 % der Herde ausmacht. Inzwischen gehört die Familie zu den erfolgreichsten Limousinzüchtern in Niedersachsen. Auf den diesjährigen Fleischrindertagen in Verden sind Josef, Christiane, Tobias und Frank Knurbein mit drei Bullen und einem Rind vertreten.

Mit der ganzen Familie in der Zucht aktiv

Die gesamte Familie Knurbein ist schaubegeistert. Alle fahren mit zu den Schauen im Heimatkreis, aber auch nach Tarmstedt zur Landesschau oder zu den Fleischrindertagen nach Verden. Tobias und Frank Knurbein waren viele Jahre bei den Jungzüchtern aktiv, darunter in den regelmäßigen Trainingslagern. Sie holten sich zahlreiche vordere Platzierungen. Tobias begleitet gerade auch die nächste Generation von Jungzüchtern als Richter.

Zwei Drittel der Tiere der Familie sind schauerfahren, alle Tiere kennen den Halfter. An zwei Tagen im Frühjahr werden jedes Jahr alle Kälber führig gemacht. Das erleichtert die Arbeit mit den Tieren auf den Schauen später erheblich.

80 % vom Nachwuchs gehen in die Zucht. Die besten Bullen landen bei der Auktion, wo sie deutlich höhere Preise erzielen, als sie ab Hof zu erreichen wären. Ihren bisherigen Spitzenpreis und zugleich den Spitzenpreis bei der Fleischrinderauktion 2017 in Verden erzielte Familie Knurbein mit ihrem CN-Rex-Sohn Ricko. Die Kombination aus Schaupedigree und durchgängiger Hornlosgenetik brachten einen stolzen Preis von 7.500 €.

Erster Schauerfolg 2008

Den ersten Schauerfolg für die Familie gab es 2008 mit Mister Lindern: Von einem Züchterkollegen kauften sie Bulle Nikita und verzeichneten mit ihm auf der ersten Tierschau im Heimatort noch im gleichen Jahr einen Erfolg. In den Folgejahren sammelte Nikita weitere Titel: Mister Essen und Mister Bethen, Reservesiegerbulle und Siegerbulle in Tarmstedt und als Krönung Mister Tarmstedt.

Auch andere Bullen bereiten viel Freude: Benji wurde 2010 in Verden Siegerbulle. Außerdem wählte die Jury ihn zum Mister Verden. Bei der Oldenburger Münsterlandschau 2015 in Lindern wurde der Limousinbulle Umbra zum Mister Lindern gekürt.

Rahmige Tiere mit Typ und Ausstrahlung

Bei den weiblichen Tieren stehen die Namen Helene, Carola, Malene, Verona und Marlinde für Erfolge auf breiter Ebene. Mit einem Wimpernschlag Vorsprung holte sich Josef Knurbein voriges Jahr in Tarmstedt mit der Appart-Tochter Henricke den Titel. Mit einem Klasse-Kuhkalb bei Fuß, allerbestem Exterieur und enormem Rassetyp reichte es zusätzlich in der Endausscheidung für den Titel Miss Tarmstedt.

Mit dem Siegertitel und dem besonderen Ehrenpreis wurde außerdem die Nachzucht des Bullen CN Umbra der Familie Knurbein ausgezeichnet. Insgesamt fünf Zuchtstätten präsentierten ihre Nachzuchten auf der Landesschau in Tarmstedt. Alle waren hervorragend besetzt und zeigten konsequente und erfolgreiche Zuchtarbeit in ihren Zuchtbetrieben. Knurbeins freuen sich immer wieder über einen fairen Wettbewerb mit Züchterkollegen.

Wichtig sind der Züchterfamilie ruhige und rahmige Tiere mit einer guten Milchleistung und einem guten Charakter. Natürlich spielen auch Typ und Ausstrahlung eine Rolle, genauso wie Wirtschaftlichkeit, Fleischqualität und Milchleistung.

Thema der Woche

  • Thema der Woche: Klimaschutz - ein Milchviehbetrieb mit Klimabilanz
  • Agrarpolitik: Einreiseverbot für Saisonarbeitskräfte
  • Geld und Recht: Corona - Soforthilfen beantragen
  • Tierhaltung: Tierwohl in der Hähnchenmast
  • Pflanzenbau: Auf Fehlersuche bei der Düngung
  • Leben auf dem Land: Beef Kings - Rindfleisch aus Bötenberg

12 Ausgaben für 12€

Jetzt bestellen
Das könnte Sie auch interessieren