Feuerwehr

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Christel Grommel | am

Diepholz: Stall mit 7.500 Puten brennt

Gestern (19. Juli) brannte in Marl ein Putenstall. Der Großteil der Tiere starb bei dem Feuer.

Gegen 14:15 geriet der Stall in Brand. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und begann mit den Löscharbeiten, aber konnte den Stall nicht mehr retten. Ein Großteil der 7.500 Puten in dem Stall verendete bei dem Feuer. Die geretteten Puten wurden vom Veterinäramt untersucht, möglicherweise müssen einige der überlebenden Tiere noch getötet werden.

Rundballen und Trecker verbrannt

Einige Rundballen und Trecker wurden bei dem Feuer vernichtet. Als Ursache für das Feuer wird ein technischer Defekt an einem Einstreuwagen vermutet, nach ersten Erkenntnissen war das Feuer bei Einstreuarbeiten mit Stroh entstanden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und den Brandort beschlagnahmt. Der Brandort wurde von der Polizei weiträumig abgesperrt. Die Schadenshöhe und wie viele Puten in dem Feuer ums Leben gekommen sind, steht noch nicht fest. Rund 200 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Mit Material von Polizei Diepholz
Flächenbrand_neustadt.jpg

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Ziegenmast als Nische
  • Gestiegene Betriebskosten abfedern
  • Wir findet man Mitarbeiter?
  • Kettensägenlehrgänge für Frauen
  • Grunddüngung im Herbst

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen