Fischkutter auf der Nordsee
Christel Grommel | am

Fischbestände in EU erholen sich

Die EU mache weitere Fortschritte bei der nachhaltigen Bewirtschaftung, gab der Kutter- und Küstenfischer-Verband an.

Die Situation der Fischerei in den Gewässern der EU sei von erfreulich positiven Entwicklungen geprägt. "Die nachhaltige Bewirtschaftung zeigt messbare Erfolge in Form von Fisch für den Verbraucher und Geld für den Fischer", sagte Verbandssprecher Ubl.

Anlass zu dieser Einschätzung gab die Veröffentlichung der aktuellen Bestandsschätzungen und Fangempfehlungen für das Jahr 2021 des Internationalen Rats für Meeresforschung (ICES) und des Lageberichts der EU-Kommission zu den Fischbeständen und zur Fischerei im gesamten EU-Meer.

Die Bestandsbiomasse der wissenschaftlich bewerteten Fischbestände habe sich seit dem Jahr 2003 beinahe verdoppelt. "62 von 78 der wissenschaftlich bewerteten Bestände erreichen den Zielwert für eine nachhaltige Bewirtschaftung. Diese Bestände liefern 99 Prozent der Anlandungen aus dem EU-Meer."

Für einige Bestände in der Nordsee gebe es deutliche Anstiege der Bestandsgröße und Fangempfehlung. Je nach Jahrgangsstärke im Nachwuchs gibt es für einige Bestände Quotenkürzungen. 

Auch die wirtschaftliche Situation sehe gut aus: Unternehmensgewinne und die Gehälter der Mannschaften seien in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Ursachen seien steigende Erzeugerpreise bei guter Nachfrage und gesunkene Treibstoffkosten.

Testen Sie jetzt unsere digitale Ausgabe!

Mit Material von dpa
image/svg+xml

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

image/svg+xml

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Ferien auf den Ponyhöfen
  • Agrarpolitik: Sommerreise der Ministerin - Vorstellung der Ackerbaustrategie
  • Tierhaltung: Optimierung der Kuhfruchtbarkeit
  • Technik: Richtig belüften im Kartoffellager
  • Pflanzenbau: Tipps zur N-Düngung im Herbst
  • Leben auf dem Land: Meteoriten im Oldenburger Land

Besonderes Angebot

Reinschnuppern lohnt sich