Schweinestall Tierwohl mit Strohraufe
Christel Grommel | am

Förderung für Tierwohlställe verlängert

Für das ursprünglich bis Ende 2021 befristete Programm wird die Antragsfrist verlängert.

Eine Mittelübertragung in das Jahr 2022 war vom zuständigen Bundesfinanzministerium grundsätzlich nicht vorgesehen.

Damit sauenhaltende Betriebe auch Vorhaben finanzieren können, wenn der Abschluss des Umbaus erst in 2022 erfolgt, will die Bundesministerin nun die Antragsfrist in der Förderrichtlinie verlängern: Die Betriebe könnten den Förderantrag dann bis zum 30. September 2021 stellen.

Klöckner will damit für mehr Planungssicherheit für Landwirte sorgen, die in Stallumbauten zum Wohl der Tiere investieren. 

Sie erwarte nun vom Koalitionspartner, die "Blockadepolitik" bei der Änderung des Baugesetzbuches aufzugeben.

Die Änderung der Förderrichtlinie liegt aktuell bei der Europäischen Kommission zur Prüfung – sie wird voraussichtlich Anfang April im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Voraussetzungen

Unter folgenden Voraussetzungen können die sauenhaltenden Betriebe in Deutschland einen Förderantrag für die Umsetzung der neuen Anforderungen an die Sauenhaltung stellen:


• Die Höchstgrenze liegt bei 500.000 Euro je Betrieb und Investitionsvorhaben.
• Das Bauvorhaben darf nicht mit einer Vergrößerung des Tierbestandes verbun-den sein.
• Das Vorhaben muss bis Ende des Jahres 2022 abgeschlossen sein.
• Förderfähig sind auch die einzelbetriebliche Beratung für die Erstellung eines Um- oder Ersatzbaukonzepts.


Anträge können dann länger – bis zum 30. September 2021 (statt bis zum 15. März 2021) bei der zum BMEL gehörenden Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) unter www.ble.de/stallumbau gestellt werden. Vorhaben können bis Ende 2022 umgesetzt werden.

Mit Material von BMEL
AdobeStock_55441729.jpeg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Nährstoffbericht - Bedarf und Düngung nähern sich an
  • Pflanzenbau: Tipps zur Zuckerrübenaussaat
  • Tierhaltung: Wohlfühlatmosphäre für Kälber

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen