Schweinehaltung in Niedersachsen
Anne-Maria Revermann | am

Forschungsprojekt: Mehr Tierschutz am Schlachthof

Ein Forschungsprojekt über Alternativen zur Kohlendioxid-Betäubung von Schlachtschweinen an Schlachthöfen ist gestartet.

Bei dem Projekt arbeitet das FLI mit der Georg-August-Universität Göttingen zusammen. Überprüft wird, ob sich alternative Gase und Gasmischungen für eine schonendere Betäubung von Schlachtschweinen eignen. Ebenso wird eine neue Technik für die Gaszuführung in praxisüblichen Betäubungsanlagen von Schlachthöfen getestet.

Ziel ist es, eine für die Praxis umsetzbare Alternative zur Kohlendioxid-Betäubung von Schlachtschweinen zu finden.

Schweine wirksam betäuben

Im Fokus der geplanten Forschungsarbeiten stehen drei Aspekte:

  1. Eine neue Begasungstechnik, die in praxisübliche Kohlendioxidbetäubungsanlagen integriert werden, um den Wissenstransfer von der Forschung in die Praxis zu beschleunigen und eine schnelle Anwendung des neuen Verfahrens in der Praxis zu ermöglichen.
  2. Anschließend sollen alternative Gase und Gasmischungen erforscht werden, die eine schnelle und wirksame Betäubung der Schlachschweine garantieren, aber weniger reizend auf die Schleimhäute wirken.
  3. Zusätzlich wird die Fleischbeschaffenheit in Abhängigkeit vom Betäubungsverfahren untersucht, um eine hohe Fleischqualität sicherzustellen.

Das wäre ein nachhaltiger Beitrag zur Verbesserung des Tierschutzes bei der Schlachtung, so die Wissenschaftler.

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Wolfsnachtwache bei Pferdehaltern in Dedenhausen
  • Agrarpolitik: Butterpreise lösen Eklat aus
  • Pflanzenbau: Tipps für den Kauf von Düngerstreuern
  • Energie: Wasserstoffstrategie im Norden

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen