Geflügelbetrieb mit Hähnchen
Christel Grommel | am

Geflügelpest: Stallpflicht in einigen Regionen

Einige Regionen in Niedersachsen haben die Aufstallung für alle Betriebe mit Geflügelhaltung angeordnet. Das betrifft auch Hobbyhaltungen.

In Niedersachsen wird es zunächst keine landesweite Stallpflicht für Freilandgeflügel wegen des hochansteckenden Geflügelpest-Virus geben. Das teilte das Niedersächsische Landwirtschaftsministerium (ML) mit.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Seuchenlage hatte Niedersachsen am 3. November 2020 die Landkreise und kreisfreien Städte zu einer Risikobewertung aufgefordert.

Auf Einladung des ML fand am 11. November eine Telefonkonferenz mit den Veterinärämtern der Küstenlandkreise und der Landkreise mit hoher Geflügeldichte zur Einschätzung der augenblicklichen Situation statt.
Zum Schutz des Hausgeflügels haben folgende Landkreise und kreisfreie Städte die Aufstallung
angeordnet: 

  • Ammerland,
  • Aurich,
  • Cloppenburg,
  • Cuxhaven,
  • Stadt Delmenhorst,
  • Diepholz,
  • Stadt Emden,
  • Emsland,
  • Friesland,
  • Grafschaft Bentheim,
  • Landkreis Harburg,
  • Leer,
  • Stadt und Landkreis Oldenburg,
  • Stadt und Landkreis Osnabrück,
  • Osterholz-Scharmbeck,
  • Stade,
  • Vechta,
  • Wesermarsch,
  • Stadt Wilhelmshaven,
  • Wittmund.

Risikobewertung fortlaufend aktualisiert

Die Veterinärämter sind vom ML angehalten, ihre Risikobewertung fortlaufend zu aktualisieren. 

Die Zuständigkeit der für eine Aufstallung notwendige Risikobewertung liegt bei den Landkreisen. Daher muss diese auch zwingend von den Landkreisen vorgenommen werden. Die Notwendigkeit der Aufstallungsverfügungen wird regelmäßig überprüft, um deren Dauer auf das seuchenhygienisch unbedingt erforderliche Maß zu begrenzen.

Ausnahmen von der Aufstallungspflicht für bestimmte Haltungen und Örtlichkeiten sind nach der Geflügelpest-Verordnung möglich. Auch Ausnahmegenehmigungen für einzelne Betriebe, z.B. weil eine artgerechte Haltung bei Aufstallung nicht möglich ist, können erteilt werden.

Otte-Kinast: "Ich weiß, was das für eine schwierige Aufgabe ist, das Freilandgeflügel einzustallen. Aber wir hoffen, dass wir mit diesen regional und zeitlich begrenzten Maßnahmen den Übergriff der Vogelgrippe auf unsere Geflügelhaltungen verhindern können."

Mit Material von ML

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Zoonosen in der Tierhaltung - Mit Biosicherheit Risiken minimieren
  • Agrarpolitik: Fragen & Antworten zu den Roten Gebieten
  • Pflanzenbau: Düngeauflagen für Graue Gebiete

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen