Bestimmung des Geschlechts eines Kükens im Hühnerei
Anne-Maria Revermann | am

Geschlechtsbestimmung im Hühnerei ab 2023 möglich

Verfahren zur frühen Geschlechtsbestimmung von Küken in Hühnereiern vor dem siebten Bruttag werden voraussichtlich Ende 2023 marktreif sein.

Eine frühe Geschlechtsbestimmung im Hühnerei ist voraussichtlich ab Ende 2023 marktreif. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung hervor. Julia Klöckner hatte bereits am 9. September einen Gesetzentwurf zum Ausstieg aus dem Kükentöten vorgelegt. Deutschland solle Vorreiter auf diesem Gebiet sein. Ziel sei es, das Töten männlicher Eintagsküken in Deutschland bis Ende 2021 durch wirtschaftlich tragfähige Alternativen zu beenden, so die Bundesregierung. Ein Verbot des Kükentötens auf europäischer Ebene sei jedoch nicht absehbar.

Weitere alternative Produktionskonzepte seien die Bruderhahnaufzucht und die Verwendung von Zweinutzungshühnern. In vielen anderen EU-Mitgliedstaaten gebe es ähnliche Bestrebungen.

Ende des Kükentötens: Deutschland soll Vorreiter sein

Mit einem Ausstieg aus dem Kükentöten in Deutschland sollen entsprechende Entwicklungen auch in anderen Ländern vorangetrieben werden, erhofft sich die Bundesregierung. Die geplanten Verbote dürften den Strukturwandel in der Geflügelbranche nicht beeinflussen.

Allerdings habe ein Unternehmen, das endokrinologische Verfahren zur Geschlechtsbestimmung im Brutei am neunten Bruttag anbiete, die Entscheidung getroffen, die Bauplanung für die Errichtung eines Zentrums zur Geschlechtsbestimmung vorerst nicht fortzusetzen.

Derweil könne der Import von Eiern, Küken, Junghennen und Eiprodukten aufgrund des freien Warenverkehrs in der EU nicht verboten werden, räumte die Bundesregierung ein.

Mit Material von AgE, BMEL
66553996.jpg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Die Wegweiser: Was bringt die Zukunft für die Landwirtschaft?
  • Wir haben uns mit Kurzschwanzmäusen beschäftigt
  • Lof-Anhänger: alles über das 25 km/h-Schild
  • Wie Wildfleisch erfolgreich vermarktet werden kann

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen