Kilometerhohe Rauchwolken, verursacht durch einen brennenden Schweinestall in Sachsen-Anhalt

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Anne-Maria Revermann | am

Großbrand in Schweinestall: 5.000 Schweine verendet

Sachsen-Anhalt: Nach einem Großbrand in einem Schweinestall in Teutschenthal sind 5.000 Mastschweine verendet.

Großbrand in einem Schweinemaststall in Sachsen-Anhalt

Am Donnerstagmittag (16. Juli) kam es zu einem Großbrand in einem Schweinestall in der Gemeinde Teutschenthal, Sachsen-Anhalt. Die Flammen lösten eine kilometerweite Rauchwolke aus.

Bis Freitagmorgen konnte die Feuerwehr das Feuer löschen. Der Brand gilt als "unter Kontrolle" - derzeit werden Aufräum- und Sicherungsarbeiten durchgeführt.

Etwa 5.000 Schweine sind in den Flammen verendet. Die drei Ställe sind komplett ausgebrannt, ein Verbindungsgebäude ist schwer beschädigt worden. Der Sachschaden beträgt laut erster Schätzungen zwischen vier und fünf Millionen Euro.

Die Brandursache ist noch unklar.

 

Mit Material von MZ, Spiegel

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Zukunft der Windenergie
  • Auflagen bei der Herbstdüngung
  • Tarmstedter Ausstellung: Infos für Besucher
  • Futtereffizienz in der Rinderzucht
  • Inflation: Alte Verträge anpassen?

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen