Ostereier werden bemalt
Anne-Maria Revermann | am

Höherer Eier-Verbrauch wegen fleischärmerer Ernährung?

Eier stehen nicht nur im Mittelpunkt des Osterfestes. Wegen des Trends zur fleischärmeren Ernährung werden Eier immer beliebter.

Das Ei erfreut sich seit Jahren in Deutschland wachsender Beliebtheit. 19,5 Milliarden Stück wurden laut Bundes- Landwirtschaftsministerium im vergangenen Jahr gegessen. Die westdeutschen Rekordwerte aus den 1970er-Jahren mit knapp 300 Eiern pro Kopf sind damit zwar noch in weiter Ferne, doch seit 2005 steigt der Verbrauch kontinuierlich auf nun 236 Stück pro Jahr.

Ursache für den höheren Verbrauch an Eiern sei unter anderem der Trend zu fleischärmerer Ernährung. Denn in vielen vegetarischen Alternativ-Produkten stecken jede Menge Eier.

Ostern gibt´s genug Eier

Die Versorgung mit Ostereiern ist außerdem selbst in Zeiten der Corona-Pandemie sicher. Konsumenten in Deutschland müssen sich demnach zu Ostern keine Sorgen machen, versichern Handel und Geflügelwirtschaft.

Auch Aldi-Süd sieht die Versorgungslage gesichert, Mitarbeiter und Lieferanten arbeiteten auf Hochtouren. Es gebe keinen Grund zur Sorge vor einer Verknappung oder etwaigen Mengenbegrenzungen von Eiern zu Ostern, versichert ebenso die Rewe-Kette.

Auch Discounter Lidl ist nach eigenen Angaben gerüstet, appelliert aber vorsorglich an die Kunden, verantwortungsvoll mit der Situation umzugehen und Rücksicht zu nehmen. Dazu gehöre der vorausschauende Einkauf ebenso wie die Beschränkung auf haushaltsübliche Mengen.

Mit Material von dpa
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Nährstoffbericht - Bedarf und Düngung nähern sich an
  • Pflanzenbau: Tipps zur Zuckerrübenaussaat
  • Tierhaltung: Wohlfühlatmosphäre für Kälber

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen