Hühner im Gehege
Christel Grommel | am

Immer mehr Hühner in Tierheimen

Der Trend geht zum eigenen Ei und damit auch Huhn - doch viele Menschen merken erst spät, wie viel Aufwand die Haltung bedeutet.

Das Tierheim Berlin ist alarmiert und weist auf das Problem hin. Die Platzkapazitäten seien erschöpft: 26 Hühner und Hähne sind den Gehegen, die Hähne dabei kaum vermittelbar.

Das Tierheim des Hamburger Tierschutzvereins berichtet von ähnlichen Problemen. Überforderte Halter setzen Tiere aus oder sie werden aus nicht artgerechter Haltung beschlagnahmt. 

Die Sprecherin des Berliner Tierheims appelliert an Interessenten und Besitzer zu einem verantwortungsvollen Umgang. Man könne ein Huhn leicht kaufen oder sogar mieten - aber den nötigen Platz hätten in der Großstadt die wenigsten Halter. 

Offenbar wird das Eigenhuhn immer beliebter: Corona könnte dies noch bestärkt haben, weil Menschen zu Selbstversorgern werden möchten. Bezüglich der richtigen Haltung herrscht aber oft Unwissenheit. 

Mit Material von geo

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Landwirte im Klimawandel - Täter, Opfer oder Retter?
  • Tierhaltung: Innovationspreis Tierwohl (ITW) für Schweinemäster aus Haschenbrok
  • Forst: Ergebnis Waldzustandsbericht - Fichtenschäden sind verheerend

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen