Mehrere Legehennen auf einem Bauernhof mit artgerechter und dem Tierwohl verpflichteter Produktion.
Ellen Hartmann | am

Infektionskrankheiten in der Geflügelhaltung eindämmen

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sucht per öffentlicher Ausschreibung Studien, damit in der Geflügelhaltung weniger Antibiotika eingesetzt werden muss.

So will das BMEL dafür sorgen, dass die Gesundheit der Tiere verbessert und der Antibiotikaeinsatz in der Geflügelhaltung verringert wird. Insbesondere will das BMEL mit der Ausschreibung innovative Forschungs- und Entwicklungsvorhaben fördern und gezielte Maßnahmen für den Wissenstransfer nutzen. Die  Tiergesundheit soll auf allen Produktionsstufen ("von den Elterntieren über Brütereien bis hin zum Mastgeflügel") in stufenübergreifenden Ansätzen korrigiert werden, heißt es. 

"Unser Ziel ist es, die Gesundheit der Tiere zu verbessern"

"Unser Ziel ist es, die Gesundheit der Tiere zu verbessern und so den Einsatz von Antibiotika weiter zu verringern", sagt Hans-Joachim Fuchtel, Parlamentarischer Staatssekretärin des BMEL. "Das bestehende Antibiotikaminimierungskonzept unseres Ministeriums funktioniert. Wie die Evaluierung zeigt, ist die Gesamtverbrauchsmenge an Antibiotika im untersuchten Zeitraum um fast ein Drittel gesunken. Klar ist: der Einsatz bei Mensch und Tier muss auf das absolut notwendige Maß reduziert werden."

Die Förderbedingungen bestehen zudem aus drei Förderprogrammen: dem Bundesprogramm Nutztierhaltung, Programm zur Innovationsförderung und Bundesprogramm Ökologischer Landbau sowie weitere Formen nachhaltiger Landwirtschaft. 

Mit Material von BMEL
imago0102149186h.jpg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Die Zuckerrübenernte ist gestartet!
  • Vorstellung der Waldstrategie 2050
  • Kartoffelfeldtag in Dorstadt: Anbauverfahren und Pflanztechnik
  • Digitalisierung im Kuhstall

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen