on_Kälber
Sabrina Lilienthal, Beratungsring Wesermarsch | am

Kälber mögen es kuschelig

Kälber sollen sich wohlfühlen, damit sie hohe tägliche Zunahmen haben. Wer erfolgreich züchten will, sollte auf die Luftqualität, Außentemperatur, das Kälbernest, den Immunstatus sowie das Biestmilch- und Tränkemanagement achten.

Das Hauptaugenmerk für eine optimale Luftqualität liegt auf einem hohen Luftaustausch ohne Zugluft. Als Zugluft wird eine Luftbewegung von mehr als 0,2 Meter pro Sekunde bezeichnet. Wichtig ist auch der Kohlendioxid-Gehalt im Stall. Um ohne Messgeräte herauszufinden, ob die Luft im Kälberstall gut ist, sollte man sich auf Augen- und Nasenhöhe mit den Kälbern begeben und einige Male tief ein- und ausatmen. Wenn man selber dauerhaft diese Luft atmen möchte, ist die Luft in Ordnung.

Temperatur ist wichtig

Auch auf die Außen- bzw. Umgebungstemperatur der Kälber im Stall sollte geachtet werden. Kälber sind in der Lage, sich gut an kalte Temperaturen anzupassen, indem sie ihren Energiebedarf für die Regulierung der Körpertemperatur erhöhen. Im temperaturneutralen Bereich der Kälber (bis 150 kg Lebendgewicht) von +10 °C bis +25 °C besteht kein erhöhter Energiebedarf. Hieraus folgt, dass bei Temperaturen unter 10 °C ein Teil der Energie für den Leistungsbedarf (hier Wachstum) in den Erhaltungsbedarf (Wärmeregulierung) fließt.

Kälber liegen im Stroh

Die Einstreu ist der wichtigste Wärmespeicher für die Kälber und sollte ein schützendes Nest sein. Kälber sollten sich ins Stroh kuscheln können, um besser gewärmt zu sein (Isolierschicht). Ausreichend sauberes Stroh hält zudem das Kalb trocken. Aus diesem Grund gilt der Grundsatz: Kälber liegen im Stroh und nicht auf dem Stroh. Das Einstreumanagement, sprich die "Tiefe" der Einstreu, kann mit dem sogenannten Nesting-score beurteilt werden. Es wird darauf geachtet, ob bzw. wie gut man die Hinterbeine liegender Kälber sieht oder besser nicht sieht, das Kalb also tief genug im Stroh liegt.

Ihnen gefällt diese Kurzzusammenfassung aus der digitalen Ausgabe der LAND & FORST?

Lesen Sie jetzt den ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe!

Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Nährstoffbericht - Bedarf und Düngung nähern sich an
  • Pflanzenbau: Tipps zur Zuckerrübenaussaat
  • Tierhaltung: Wohlfühlatmosphäre für Kälber

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen