Milchviehlandwirt Hartmut Börger hat es geschafft: 2015 und 2020 hat er die "Goldene Olga" gewonnen. Aber wie holt man sich den Preis in den Stall? Wir haben nachgefragt. 

Jan-Gerd Ahlers | am

Der Küchenschnack​​ zum Thema: Goldene Olga für den Hof Börger

Ob Agrarpolitik, Betriebsführung oder neue Impulse: In loser Reihenfolge wird beim LAND & FORST-Küchenschnack über Themen gesprochen, die Landwirte bewegen.

Familie Börger lebt in Wietmarschen in der Grafschaft Bentheim und besitzt einen ausgezeichneten Milchviehbetrieb. Warum? 2015 und 2020 bekamen sie den bekannten Milchlandpreis "Goldene Olga". Beim Schnack mit LAND & FORST-Redakteur Jan-Gerd Ahlers erzählt Hartmut Börger, wie es dazu kam und wieso der Betrieb es bereits zum zweiten Mal geschafft hat, den Unternehmerpreis für nachhaltiges Wirtschaften in Niedersachsen zu gewinnen.

Ihnen gefällt diese Kurzzusammenfassung aus der digitalen Ausgabe der LAND & FORST?

Lesen Sie jetzt den ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe!

Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Wiederbewaldung im Harz - Schutzschirm aus toten Fichten
  • Agrarpolitik: EU verschärft die Klimaziele
  • Pflanzenbau: Richtiger Einsatz von Siliermitteln

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen