Schafe auf einer Weide
Christel Grommel | am

Länder wollen Weidetierprämie doch schon 2022

Der Bundesrat hat sich nun doch dafür ausgesprochen, schon im kommenden Jahr eine gekoppelte Beihilfe für die Weidetierhaltung einzuführen.

In ihrer am vergangenen Freitag (28.5.) verabschiedeten Stellungnahme zum Entwurf der Änderung des Direktzahlungs-Durchführungsgesetzes fordert die Länderkammer bereits für 2022 eine bundeseinheitliche, fakultativ gekoppelte Stützung für Mutterschafe, -ziegen und -kühe, die die maximale Förderhöhe von zwei Prozent ausschöpfen soll. 

Laut Gesetzesentwurf der Bundesregierung würde die Prämie erst 2023 kommen. Eine entsprechende Änderung müsste nach dem Beschluss der Bundesregierung bis zum 1. August nach Brüssel gemeldet werden. Das kann nach Ansicht der Länder noch fristgerecht erfolgen. 

Zunehmende Wolfsangriffe machen Prämie nötig

Auch vor dem Hintergrund zunehmender Wolfsübergriffe wollten die Länder nicht mehr bis zum Beginn der neuen Förderperiode warten.

Die Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände (VDL) und der Bundesverband Deutscher Ziegenzüchter (BDZ) begrüßten die Forderung der Länderkammer. Da die bei den vormaligen Vorstößen des Bundesrates geltend gemachten Hindernisse nicht mehr bestünden, sollte eine Einführung von der Bundesregierung nicht mehr verweigert werden, erklärten die Verbände. Sie verwiesen auf den niedrigen Stundenlohn der Schaf- und Ziegenhalter und die erbrachten gesellschaftlichen Leistungen, etwa beim Küstenschutz.

Mit Material von AgE
imago0117009108h.jpg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Alpakas und Hunde als Beschützer für Legehennen in Freilandhaltung
  • Betriebsführung: Was kostet ein neuer Mitarbeiter?
  • Pflanzenbau: Düngeverordnung - Was gilt?

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen