Thumbnail
Anne-Maria Revermann | am

Landvolk Mittelweser: Rodewalder Wolfsrudel komplett entnehmen

Das ganze Rodewalder Wolfsrudel gefährdet Weidetiere, sagt der Landvolk-Kreisverband Mittelweser und beantragt den Abschuss.

In einer Pressemitteilung des Landvolk-Kreisverbandes Mittelweser heißt es: "Wir fordern den Abschuss des gesamten Rodewalder Rudels." Als deutschlandweit erster Berufsverband hat die Interessenvertretung der Landwirte jetzt beim Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) die Entnahme des kompletten Rudels beantragt.

Der Leitwolf ist das Tier mit der Bezeichnung GW717m. Hauptanliegen ist der Schutz der Weidetierhaltung in der Region.

Nur Leitwolf entnehmen bringe nichts

Das Rudel, das mittlerweile aus mindestens sechs Tieren besteht, hat sich nach Angaben des Verbandes auf die Jagd größerer Nutztiere von bis zu 400 Kilogramm spezialisiert. Seit November 2018 erfolgten alle amtlich registrierten Angriffe des Rudels auf Rinder und Pferde.

"Allein den Leitwolf zu entnehmen wird nichts bringen", ist der Verband sich sicher. Die drei erwachsenen Wölfe hätten ihr Wissen bereits an die Jungwölfe und Welpen weitergegeben. Das Rudel werde genauso weitermachen. Außerdem sei fraglich, wie ein beauftragter Schütze GW717m einwandfrei identifizieren will.

Entnahme dieses Rudels keineswegs bestandsgefährdend

Das Landvolk Mittelweser sieht die Entnahme dieses Rudels als keineswegs bestandsgefährdend für die Art an. Die Entwicklung der Wolfspopulation in Niedersachsen in den vergangenen Jahren habe sich exponentiell vervielfacht. Es sei davon auszugehen, dass durch die beantragte Ausnahmeregelung der günstige Erhaltungszustand in keiner Weise behindert wird.

Die dynamisch steigende Wolfspopulation in Deutschland sei dafür ein hinreichender Nachweis, heißt es.

Mit Material von Landvolk Mittelweser
image/svg+xml

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

image/svg+xml

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Vom Klimawandel überrollt: Waldbrandgefahr im Harz
  • Geld und Recht: Haftpflichtversicherung zahlt nur bei genehmigten Anlagen
  • Pflanzenbau: Mikronährstoffe für das Getreide
  • Technik: Güllestickstoff nicht verschleudern
  • Tierhaltung: Ausstieg aus Kastenstand ist entschieden
  • Leben auf dem Land: Shitstorm im Netz: Was tun?

Besonderes Angebot

Reinschnuppern lohnt sich